hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 09.12.2019
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
09.12.2019 | 08:00 Uhr

2.9°C

24-Stunden ⌀: 5.890 °C
30-Tage ⌀: 2.338 °C
Luftdruck rel: 996.9 hPa
Luftfeuchte rel: 86 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Panorama | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan

Nachgereicht: Pressemeldung zum Thema "Gegenwind" vom 27.8.2009

(Veröffentlicht am 08.09.2009 • Geschätzte Lesedauer: 1-3 Minuten)

Nachgereicht: Pressemeldung zum Thema Gegenwind vom 27.8.2009 heinz peter haustein bellmann veronika michael eilenberger botschafter tschechien gegenwind windpark V.l.n.r: Dr. Rudolf Jindrák, Veronika Bellmann, Heinz-Peter Haustein, Michael Eilenberger
V.l.n.r: Dr. Rudolf Jindrák, Veronika Bellmann, Heinz-Peter Haustein, Michael Eilenberger

Am 26.8.2009 trafen sich Michael Eilenberger von "Gegenwind" Holzhau, der tschechische Botschafter Dr. Rudolf Jindrák, die Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann (CDU) und das Mitglied des Deutschen Bundestages Heinz-Peter Haustein (FDP) in Berlin. Veranlaßt wurde das gemeinsame Treffen durch Heinz Peter Haustein.

Die von den beiden Bundestagsabgeordneten schon am 27.8.2009 gemeinsam herausgegebene Pressemeldung ist zwar nicht mehr ganz taufrisch. Um die Vollständigkeit unseres Onlinearchivs zu gewährleisten, wird sie heute (8.9.2009) nachträglich auf holzhau.de veröffentlicht und unseren Lesern zur Kenntnis gegeben.

Windparks - Tschechischer Botschafter Dr. Rudolf Jindrák: „Wir müssen mehr miteinander reden“

Fruchtbares Gespräch mit Tschechischem Botschafter

Zu den Ergebnissen des Gesprächs mit dem Tschechischen Botschafter über die geplanten Windkraftanlagen auf dem Erzgebirgskamm am Mittwoch, 25.08.2009, in Berlin, erklären die sächsischen Bundestagsabgeordneten Veronika BELLMANN (CDU) und Heinz-Peter HAUSTEIN (FDP):

„Das Gespräch war außerordentlich angenehm und fruchtbar. Botschafter Dr. Jindrák zeigte großes Verständnis für die von Michael Eilenberger von der Bürgerinitiative (BI) „Gegenwind“ und uns vorgetragenen Bedenken und Sorgen bezüglich der geplanten Windkraftanlagen. In Anspielung auf die bestehenden Schwierigkeiten der Grenzregion bei Verkehr, Umweltschutz und Industrie /  Tourismus kam er gleich auf den Punkt: "Wir brauchen keine weiteren Probleme". Es herrschte insofern auch Einigkeit darüber, zu einer stärkeren Kommunikation miteinander gelangen zu wollen, um die gemeinsamen Schwierigkeiten zu meistern.

Botschafter Dr. Jindrák erklärte, er habe bereits einmal seine Regierung vor der geplanten Windkraftanlage gewarnt, die seiner Meinung nach die gute Zusammenarbeit gefährde. Er versprach ein entsprechendes Schreiben von uns nach Prag weiterzuleiten und die Regierung über das Gespräch zu informieren.

Ferner riet er zu weiteren Gesprächen auf regionaler Ebene und verwies auf die Hauptfrau in Ústí nad Labem, Jana Vaòhová, die auch für das Raumordnungsverfahren im Falle des Windparks zuständig sei.

Diese Schritte gilt es nun in Angriff zu nehmen!“

Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 08.09.2009
Aktuell: 21.02.2018
Seitenaufrufe: 4375
Ähnliche Themen: Heinz Peter Haustein Bellmann Veronika Michael Eilenberger Botschafter Tschechien Gegenwind Windpark
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.