hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 28.10.2020
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
28.10.2020 | 10:15 Uhr

6.4°C

24-Stunden ⌀: 5.244 °C
30-Tage ⌀: 7.985 °C
Luftdruck rel: 1,007.7 hPa
Luftfeuchte rel: 88 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan H-FG | FG-H

Neue Jahressonderschau im Seiffener Spielzeugmuseum wird am 13. März 2010 17.00 Uhr eröffnet

(Veröffentlicht am 10.03.2010 • Geschätzte Lesedauer: 1-3 Minuten)

Neue Jahressonderschau im Seiffener Spielzeugmuseum wird am 13. März 2010 17.00 Uhr eröffnet westernspielzeug vero erzgebirgisches spielzeugmuseum seiffen Erzgebirgisches Spielzeugmuseum Seiffen
Erzgebirgisches Spielzeugmuseum Seiffen

Der Wilde Westen im Osten. Western Toys made in GDR: Das Seiffener Spielzeugmuseum zeigt bis Ende Oktober 2010 eine umfassende Schau zum Thema des „Wild-West-Spielzeugs“. Erstmalig werden dabei Hintergründe und die beeindruckenden Produkte der erzgebirgischen Fertigung von Western - Häusern und Forts öffentlich gemacht.

Leihgaben aus Spezialsammlungen illustrieren mit mehr als 100 Objekten und Szenarien die Gesamtentwicklung. Begonnen bei den ersten Blockhäusern des Verlages Joh. Dav. Oehme & Söhne um 1953 bis hin zu den vielgestaltigen frühen Exportsortimenten des VEB VERO wurde dem damals Deutschland weiten „Karl-May-Boom“ dieser Jahrzehnte Rechnung getragen.

In der Blütezeit dieser Epoche wurden mehr als 100 verschiedene Forts, nahezu 200 unterschiedliche Westernhäuser und weiteres Indianer-Zubehör auf den internationalen Markt gebracht. Zum Teil wurde die Fertigung von „Westernspielzeug“ bis 1990 weitergeführt.

Ergänzt und tatsächlich in die damalige Spielrealität gebracht werden die hölzernen Häuser und Systeme in der Ausstellung durch zahllose Figuren der einstigen DDR-Produktion. Die Indianer und Cowboys (Gummi, Masse und Kunststoff) sowie Tiersets, Pferdewagen, Boote und andere Ausstattungsteile „bevölkern“ die Anlagen und geben ein anschauliches Bild von der gigantischen Begeisterung für dieses Wildwestspielzeug.

Zur Ausstellung kommen so neben allen namhaften Werkstätten des Erzgebirges auch Produzenten aus Thüringen. Das die Faszination dieser Spielzeuge bis heute anhält, spricht sowohl für die Attraktivität und Ausstrahlung der Objekte als auch für das exotische Thema. Den wertvollen Leihgaben der begeisterten und sachkundigen Sammlern ist es zu verdanken, dass der „Wilde Westen im Osten“ zu einem besonderen Ausstellungserlebnis wird.
 

Mit freundlichen Grüßen aus dem Spielzeugdorf

Dr. Konrad Auerbach

Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 10.03.2010
Aktuell: 15.04.2010
Seitenaufrufe: 5278
Ähnliche Themen: Westernspielzeug Vero Erzgebirgisches Spielzeugmuseum Seiffen
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.