hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 20.09.2019
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
19.09.2019 | 08:00 Uhr

3.8°C

24-Stunden ⌀: 6.242 °C
30-Tage ⌀: 14.577 °C
Luftdruck rel: 1,020.6 hPa
Luftfeuchte rel: 95 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Panorama | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan

Wintersaison 2009/2010 läuft weiter - Schneehöhenzuwächse bis 30cm pro Tag

(Veröffentlicht am 16.03.2010 • Geschätzte Lesedauer: 2-4 Minuten)

Am 1. März 2010 begann der "meteorologische Frühling". Die Natur scheint das nicht zu stören. Während die Menschen -vor allem in den Städten- immer lauter über den länger und länger werdenden Winter stöhnen "und das weiße Zeug da draußen nicht mehr sehen können"- legt Mutter Natur noch einmal richtig los.

In der vergangenen Woche gab es ein wunderschönes Hochdruckgebiet mit Postkartenwetter. Die Schneehöhe sank bei den warmen Mittagstemperaturen zwar, der Schnee verdichtete sich aber in den Nächten zu einer hart durchgefrorenen Fläche. Es wird tagelangen warmen Regen brauchen, um diesen, seit Monaten liegenden, Untergrund wegzutauen.

Rekordkälte gab es noch einmal am letzten Dienstag und Mittwoch: Am 9.3.2010 wurden in den Morgenstunden -17.2°C gemessen, am Mittwoch, den 10.3.2010, waren es noch einmal -13.6°C. In den Mittagsstunden dieser 2 Tage ging die Temperatur trotzdem in den Plusbereich.

Zum Wochenende gab es noch eine etwa 20-40 cm hohe, sehr feste Schneedecke. Am Samstag und Sonntag zeigte sich die Natur dann von ihrer unangenehmsten Seite. Es nieselte, war neblig, zeitweise gab es auch nassen Schneefall.

Am Sonntagabend begann es bei starkem Wind unvermittelt zu schneien - teilweise in sensationellen Mengen und durch den starken Wind bei "Sichtweite nahezu null". Innerhalb kürzester Zeit fielen 15 Zentimeter leicht feuchter Neuschnee. In der Nacht zum Dienstag (16.3.2010) fielen in der Ortsmitte weitere 20-30 Zentimeter, im Holzhauer Oberdorf war es entsprechend mehr.

Traumbedingungen für den Wintersport eigentlich - aber man hat den Eindruck, als seien unsere Touristen tatsächlich "wintermüde". Möglicherweise bleiben die aktuellen, optimalen Skibedingungen touristisch ungenutzt, weil man sich im Erzgebirgsvorland schon innerlich auf Gartenarbeit eingestellt hat. Schade eigentlich.

Die Holzhauer tragen es gelassen, denn schließlich ist der Winter nach alter Holzhauer Weisheit erst dann vorbei, "wenn´s Huchwossor ´s Dol nunner is". Es gibt bereits Gerüchte, der diesjährige Winter ginge bis Mai :-) Und so unterhält man sich mit den Nachbarn eben noch nicht über die Schnittbreite des Rasenmähers, sondern weiterhin über die unterschiedliche Wurfweite der verschiedenen Schneefräsenmodelle. Zum Glück gibt es beide "Haushaltsgeräte" mit und ohne Elektrostarter, so dass man wenigstens die Vor- und Nachteile eines solchen Zusatzmoduls unabhängig von der Jahreszeit diskutieren kann ;-)))

Der Skiliftbetrieb geht uneingeschränkt weiter, einschließlich Nachtskifahren am Mittwoch, Freitag und Samstag.

Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 16.03.2010
Aktuell: 22.03.2010
Seitenaufrufe: 3618
Ähnliche Themen: Loipen Schneehöhe März Holzhau

Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.