hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 21.10.2019
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
20.10.2019 | 11:00 Uhr

13.4°C

24-Stunden ⌀: 10.670 °C
30-Tage ⌀: 10.346 °C
Luftdruck rel: 1,008.1 hPa
Luftfeuchte rel: 85 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Panorama | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan

"Hilfe, mein Geld ist weg !" Premieren im Theater Freiberg und Döbeln im Januar 2011

(Veröffentlicht am 21.12.2010 • Geschätzte Lesedauer: 2-4 Minuten)

Aus dem Mittelsächsischen Theater Freiberg wurden uns aktuelle Termine für Premieren in Döbeln und Freiberg zugesandt. Wir wünschen den Urlaubsgästen in Holzhau und Umgebung angenehme Theaterabende in unserer Kreisstadt !

Hilfe, mein Geld ist weg! Musikalische Revue

In Zeiten knapper Staats- und Gemeindekassen liegt es geradezu auf der Hand, eine musikalische Revue zum Thema "Finanzen" aufzulegen, spielt doch die Kapelle bis das Schiff gesunken ist. Damit will sich nicht nur das Theater einen regen Zulauf sichern und seine ewig klammen Kassen aufbessern - auch die Besucher greifen, hineingerissen vom Strudel und Sog des Untergangs, lustvoll nach dem Strohhalm der alles vergessenmachenden Unterhaltung... Die sangeswütigen Schauspieler unseres Theaters werden nicht nur die schärfsten und gängigsten Hits "zur aktuellen Lage der knappen Kassen" zum Klingeln bringen - ebenso werden die Renner von den Konten "Herz und Schmerz" oder "Liebe und Leid" auf dem Kassenzettel stehen.
In jüngster Vergangenheit hat sich der Kassenwart dieser Inszenierung mit den Kostenstellen "Die Mausefalle" und dem Loriot-Programm "Die Ente bleibt draußen!" einen exzellenten Namen als Jongleur von Bonus und Zins gemacht" Peter Kube.

Premiere: 15.01.2011 19.30 Uhr Döbeln
22.01.2011 19.30 Uhr Freiberg

Regie Peter Kube, Ausstattung Tilo Staudte

 

"Der Kaktus" Schauspiel von Juli Zeh

Die junge Autorin Juli Zeh gehört zu den meistgelesenen Autoren der vergangenen Jahre: Nach Erfolgsromanen wie "Adler und Engel" oder "Spieltrieb" wagte sich die Leipzigerin 2009 erneut auf das Feld des gesellschaftskritischen Dramatik. In "Kaktus" setzt sie sich auf grotesk-satirische Weise mit den drängenden Fragen unserer Zeit auseinander: Wie viel Sicherheit verträgt die Freiheit? Und: Warum sind wir angesichts einer objektiv kaum spürbaren Bedrohung durch Terrorismus so schnell
bereit, schwer erkämpfte Grundrechte aufzugeben? Ein "Gefährder" wird festgesetzt und eine verschlafene Polizeistation ist plötzlich das Sicherheitszentrum der westlichen Welt. Die Lage ist ernst, denn der potentielle Schläfer schweigt und bockt: Mit erhobenen Armen steht er vor den Beamten und verweigert jede Aussage zu möglichen Bombenverstecken. Ein übereifriger GSG 9-Mann im Machtrausch scheint nicht zu bemerken, wen er da verhört: einen Kaktus. Am Schweigen des Verdächtigen arbeiten sich die Beamten ab und offenbaren dabei unversehens ihre eigenen An- und Absichten. Eine Welt der Angst und Psychose wird sichtbar, angefüllt mit den Klischees der Bedrohung ebenso wie mit Ressentiments und Chauvinismen gegenüber Fremdem und Unbekanntem.

Premieren: 26.01.2011 19.30 Uhr Döbeln TiB
04.02.2011 20.00 Uhr Freiberg BiB

Regie / Ausstattung: Andreas Pannach


Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 21.12.2010
Aktuell: 21.02.2018
Seitenaufrufe: 4378
Ähnliche Themen: Theater Freiberg Premiere Döbeln Mittelsächsisches
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.