hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 29.09.2020
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
29.09.2020 | 10:15 Uhr

8.9°C

24-Stunden ⌀: 9.032 °C
30-Tage ⌀: 13.039 °C
Luftdruck rel: 1,011.5 hPa
Luftfeuchte rel: 91 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan H-FG | FG-H

Strom aus Holzhau: Im Tal der Freiberger Mulde entsteht das Wasserkraftwerk "Lirpa 1"

(Veröffentlicht am 01.04.2011 • Geschätzte Lesedauer: 1-3 Minuten)

Liebe Leser, das Ende unseres Ortes ist besiegelt. Die tiefer liegenden Ortsteile werden Sie in ein paar Jahren nicht wiedererkennen. Schon in wenigen Monaten soll an der Nassauer Ölmühle ein Staudamm errichtet werden, um im Freiberger Muldental ein Wasserkraftwerk zu errichten.

Als Grund für diese drastische und vor allem kurzfristige Maßnahme werden Probleme bei der Energieversorgung genannt, welche durch die Abschaltung der deutschen Atomkraftwerke entstehen könnten.

Die Staumauer wird -nach bisher noch geheimen Plänen- etwa 170 Meter hoch werden, was bedeutet: Gebäude, welche bis 625 m ü NN stehen, müssen abgerissen werden. Die Anwohner erhalten eine Entschädigung nach aktuellem Verkehrswert, welche über 25 Jahre verteilt ausgezahlt wird. 

Das Wasserkraftwerk wird den eher ortsuntypischen Fantasienamen "Lirpa 1" tragen. Dieses Wort macht keinen Sinn, es sei denn, man liest es rückwärts.

Aus Furcht vor Protesten der betroffenen Einwohner wurde das Vorhaben bisher nur unter größter Geheimhaltung diskutiert. Ein Entscheidungsträger äußerte gegenüber holzhau.de: "...wollt Ihr lieber ein Atomkraftwerk vor die Nase gestellt bekommen ?"

Ob die entstehende Wasserfläche später für die touristische Nutzung freigegeben wird, hat die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen noch nicht entschieden. Eine Fährverbindung, wie sie auf der Talsperre Kriebstein existiert, wurde jedoch nicht ausgeschlossen.

Nachtrag vom 4.4.2011: Liebe Leser, wir freuen uns sehr, dass unser "Aprilscherz 2011" bei Ihnen so gut angekommen ist ,-) Wir hoffen, dass wir keine schlafenden Hunde geweckt haben ! Die Holzhau.de- Redaktion hätte bei diesem Projekt unheimlich viel Glück, denn unsere Schreibtische stehen etwa auf 630m üNN :-D

 


Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 01.04.2011
Aktuell: 01.04.2020
Seitenaufrufe: 5183
Ähnliche Themen: Wasserkraftwerk Nassau Holzhau Atomkraftwerk Freiberger Mulde
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.