hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 13.11.2019
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
12.11.2019 | 08:00 Uhr

0.5°C

24-Stunden ⌀: -0.053 °C
30-Tage ⌀: 7.402 °C
Luftdruck rel: 1,002.6 hPa
Luftfeuchte rel: 92 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Panorama | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan

Die "Breitbandinitiative" des Landkreises Mittelsachsen und ihre Auswirkungen auf Holzhau

(Veröffentlicht am 30.04.2012 • Geschätzte Lesedauer: 2-4 Minuten)

Unser Landkreis hat seit Anfang des Jahres mit den Planungen und der Auftragsvergabe zur Verbesserung der Internetversorgung begonnen. Auf einer eigens eingerichteten Webseite (Link siehe unten) kann man sich über die geplanten Bauvorhaben und den Fortschritt der Arbeiten informieren.

Unsere Recherche ergab: Für den Ortsteil Holzhau ist eine LTE-Versorgung mit maximal 2 MBit/s vorgesehen. Ein Festnetzausbau ist nicht geplant. Das ausführende Unternehmen wird die Deutsche Telekom AG sein. Die Erschließung ist für den 30.12.2013 geplant. Der Ortsteil "Teichhaus" soll nach den Baumaßnahmen Zugang zum deutschen Mobilfunknetz bekommen und das Internet über LTE nutzen können - das "Torfhaus" jedoch nicht.

Was bedeutet das? In Holzhau wird sich nach der "Internetversorgung durch den Landkreis" technologisch nichts verbessern, wenn man vom Ortsteil "Teichhaus" absieht. Alle anderen Unternehmen und Privatpersonen, welche auf die Nutzung des Internets angewiesen sind, haben sich längst wesentlich schnellere Alternativen gesucht. Der Privatanbieter Philis bringt das Internet per Richtfunk und WLAN schon jetzt mit etwa 8 MBit/s in unser Dorf und bietet volumen- und zeitunabhängige Flatrates an.

Das alternative UMTS von Vodafone ist mit 7,2 MBit/s ebenfalls knapp 4x schneller als die vom Landkreis angekündigten 2 MBit/s.

Weiterhin bedeutet es, dass man auf die Breitbandversorgung mit dem drahtlosen LTE der Telekom noch mindestens 1,5 Jahre warten muss. Der danach verfügbare Zugang wird wesentlich langsamer sein als das bereits seit knapp 2 Jahren in Clausnitz und Nassau anliegende UMTS-Signal von Vodafone.

Übrigens: Schon vor einem Jahr hat man die Inbetriebnahme des LTE in unserer Region für Ende 2011 verbindlich angekündigt. Man darf also zweifeln, ob der Termin "Ende 2013" tatsächlich eingehalten wird.

Warum die Deutsche Telekom ihre 2 MBit/s "schnellen" Zugänge LTE nennt, bleibt im Dunklen. LTE läuft in anderen Ländern bereits fünfzigmal so schnell. In 2 Jahren wird ein Anschluß von mindestens 50 MBit/s eine "zeitgemäße Internetanbindung" sein. Derartige Anschlüsse sind seit einem Jahr in sächsischen Städten (z.B. Pirna) verfügbar.

 

Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 30.04.2012
Aktuell: 21.02.2018
Seitenaufrufe: 3893
Ähnliche Themen: Umts Dsl Breitband Mittelsachsen Lte Vodafone Philis Telekom
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.