hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 20.09.2019
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
19.09.2019 | 08:00 Uhr

3.8°C

24-Stunden ⌀: 6.242 °C
30-Tage ⌀: 14.577 °C
Luftdruck rel: 1,020.6 hPa
Luftfeuchte rel: 95 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Panorama | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan

Früheres Waldhotel "Sachsenstern": Terrasse und Fassade brannten (31.5.2012)

(Veröffentlicht am 31.05.2012 • Geschätzte Lesedauer: 2-4 Minuten)

Früheres Waldhotel Sachsenstern: Terrasse und Fassade brannten (31.5.2012) waldhotel sachsenstern brand  Waldhotel Sachsenstern - Brand am 31.5.2012
Waldhotel Sachsenstern - Brand am 31.5.2012

Das frühere "Schulungs- und Erholungsobjekt der Akademie der Wissenschaften der DDR", welches bis 2002 als Waldhotel "Sachsenstern" bekannt war, hat am 31.5.2012 gebrannt. Wie man auf den Videoaufnahmen von holzhau.de erkennen kann, gab es anfangs nur auf der Caféterrasse offenes Feuer. Die Flammen griffen später auf die hölzerne Unterkonstruktion der Schieferverkleidung des Gebäudes über. Die voll verkleidete Außenhaut ließ das Löschwasser nicht hindurch. Der Brand war sehr schwer unter Kontrolle zu bekommen.

Gleichzeitig kämpfte die Feuerwehr mit der aktuellen Wasserknappheit. Die anfangs errichtete Wasserversorgung aus dem öffentlichen Leitungsnetz brach innerhalb kurzer Zeit zusammen. Erst nachdem mehrere Feuerwehren eingetroffen waren, konnte eine mehrere hundert Meter lange Wasserleitung zur Freiberger Mulde errichtet werden. Mit viel Mühe wurde die Schiefer- und Holzverkleidung an der Hotelfassade herabgerissen, um die darunter liegenden Brandherde zu bekämpfen.

Große Verwirrung gab es wegen der Zahl der im Gebäude befindlichen Personen. Die Feuerwehr machte sich mit Atemschutzmasken auf die Suche nach Menschen. Im Gebäude brannte Licht, aber gefunden wurde niemand. Später stellte sich heraus, dass es im Hotel zur Zeit nur einen "Bewohner" gibt. Kinder hatten beobachtet, dass er vor dem Brand wegfuhr.

Es wurden zwei leere Benzinkanister gefunden und von der Bundespolizei sichergestellt. Ob sie mit dem Brand etwas zu tun haben, wird wahrscheinlich die Kriminalpolizei prüfen müssen.

Nach dem Brand bot sich die Gelegenheit, das Gebäude von innen zu fotografieren und zu filmen. Außer Löschwasserschäden,  Glasbruch und allgemeiner Verwahrlosung konnte aber nichts festgestellt werden, was auf Brandschäden hinweist.

Das leer stehende Hotel bzw. Altenheim war bisher kein schöner Anblick und verschandelt jetzt erst recht das Ortsbild. Trotzdem kann man von großem Glück sprechen, dass der Brand an einem leer stehenden Gebäude und nicht an einem komplett belegten Hotel oder Altenheim auftrat.

Das Brandschutzkonzept des Gebäudes muss in jedem Fall geprüft werden, sofern es jemals wieder als Hotel in Betrieb genommen werden soll.

 


Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 31.05.2012
Aktuell: 21.02.2018
Seitenaufrufe: 9868
Ähnliche Themen: Waldhotel Sachsenstern Brand

Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.