hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 22.07.2019
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
21.07.2019 | 11:00 Uhr

19.8°C

24-Stunden ⌀: 21.096 °C
30-Tage ⌀: 16.851 °C
Luftdruck rel: 1,015.6 hPa
Luftfeuchte rel: 78 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Panorama | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan

Vermisste Rentnerin tot in Tschechien aufgefunden - Bergwacht und Zeugen erheben schwere Vorwürfe gegen die Polizei

(Veröffentlicht am 22.04.2013 • Geschätzte Lesedauer: 2-4 Minuten)

Die seit Donnerstag vermisste Rentnerin Christa Grabowski ist am Samstag im deutsch-tschechischen Grenzgebiet nahe der "Battelecke" tot aufgefunden worden. Mehreren Berichten zufolge wurde sie von einer Gruppe deutscher Jugendlicher, die auf einer Radtour waren, auf tschechischem Territorium entdeckt.

Die Frau aus dem benachbarten Erzgebirgskreis war am letzten Donnerstag  in einem Reisebus nach Rechenberg gekommen, um das Brauereimuseum zu besichtigen. Von dort verschwand sie spurlos. Die Umstände ihres Verschwindens sind äußerst mysteriös.

Den Pressemeldungen der Polizei zufolge war Frau Grabowski ohne Handtasche und Brille unterwegs und galt als orientierungslos. Angesichts der von ihr zurückgelegten Wegstrecke und der bewältigten Höhenunterschiede muss man jedoch bescheinigen, dass die kleine, nur 1,57m große Frau für ihr Alter recht rüstig gewesen sein muss.

Die Polizei suchte mit einem Helikopter und 30 Beamten nach der 79jährigen. Trotz vieler Überflüge des Ortskerns wurde nichts gefunden. In der Nacht zum Freitag regnete es. Die Polizei setzte am Freitag einen Fährtenhund ein. Dieser fand angeblich eine Spur, welche aber letztendlich in die entgegengesetzte Richtung -nach Bienenmühle- geführt haben soll.

Vereinzelte Mitglieder der Bergwacht, der Feuerwehr Holzhau und auch Zeugen erheben nun schwere Vorwürfe gegen die Polizei. "Die Frau könnte noch leben" sagte ein ehrenamtliches Mitglied der Bergwacht zu Holzhau.de. "Als wir den Hubschrauber am Himmel sahen und erfuhren, was passiert war, rechneten wir mit einer direkt bevorstehenden Alarmierung. Wir wurden jedoch -als Ortskundige- erst einen Tag später hinzugezogen."

Einwohner, welche den Flug des Hubschraubers beobachtet haben, sind der Meinung, dass die Suche trotz modernster Technik halbherzig ausgeführt wurde: "Der Ortsteil Teichhaus, das Torfhaus oder das Batteleck wurden wahrscheinlich gar nicht überflogen." Das sind - rückwirkend betrachtet - aber genau jene Bereiche unseres Ortsgebietes, welche die Frau auf ihrem Weg passiert haben muss.

Es soll Bürger geben, welche die gesuchte Person gesehen zu haben glaubten und sich daraufhin bei der Polizei meldeten. Die potentiellen Zeugen behaupten, mit ihren Aussagen nicht ernst genommen worden zu sein. Die Polizei meldet hingegen auf ihrer Webseite, dass es keine Zeugenmeldungen aus der Bevölkerung gegeben hat.

Träfe dies wirklich zu, würde es sich hierbei um einen handfesten Skandal handeln, welcher die Frage offen läßt, ob die tot aufgefundene Rentnerin möglicherweise noch am Leben sein könnte. 

Dieser Vorfall wird nicht nur die Holzhauer Einwohner noch eine Weile beschäftigen. Zur Zeit ermitteln tschechische und deutsche Behörden weiter. Die Todesursache soll durch eine Obduktion geklärt werden.

 


Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 22.04.2013
Aktuell: 08.05.2013
Seitenaufrufe: 4872
Ähnliche Themen: Grabowski Polizei Suche Holzhau Bergwacht

Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.