hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 15.10.2019
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
14.10.2019 | 08:00 Uhr

9.6°C

24-Stunden ⌀: 15.913 °C
30-Tage ⌀: 9.924 °C
Luftdruck rel: 1,013.0 hPa
Luftfeuchte rel: 92 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Panorama | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan

Kommando zurück: Keine Baugenehmigung für Windpark Moldava

(Veröffentlicht am 05.07.2013 • Geschätzte Lesedauer: 2-4 Minuten)

Für den Windpark Moldava gibt es noch KEINE Baugenehmigung. Unsere Meldung vom 22.4.2013 ist daher fehlerhaft. Zum damaligen Zeitpunkt erreichten uns aus Tschechien Informationen, welche darauf schließen ließen, dass der Windpark genehmigt worden sei.

Wie sich herausstellte, handelt es sich dabei um einen Übersetzungs- bzw. Übermittlungsfehler. "Lediglich die umstrittene Umweltverträglichkeitsprüfung wurde von der tschechischen Regierung positiv bewertet. Dem Investor wurden jedoch 128 Auflagen diktiert. Wenn diese eingehalten werden, kann die Baugenehmigung erteilt werden" erklärte Michael Eilenberger von der Bürgerinitiative "Gegenwind" gegenüber holzhau.de.

Zu diesen Auflagen gehört, dass sämtliche Bauteile für die Windkraftanlagen mit einem Helikopter eingeflogen werden müssen. Transporte mit LKW wurden im Naturschutzgebiet untersagt. Um die Vogelbrut zu schützen, darf der Bau frühestens im August beginnen. Zusätzlich soll der Investor weitere Studien erstellen lassen, um die langfristigen Einflüsse seines Windparks auf die Natur zu belegen.

Gleichzeitig wurde bekannt, dass der Investor seinen Anspruch auf staatliche Förderung verliert, wenn er nicht bis November 2013 mit dem Bau beginnt. Angesichts des bevorstehenden Winters wird das Zeitfenster für das Bauvorhaben immer kleiner.

Die Baugenehmigung muss die Stadt Duchov erteilen, die umwelttechnischen Belange werden in Usti nad Labem geklärt. Bis heute wäre nicht bekannt, dass die Stadt Duchov eine Baugenehmigung erteilt hat, sagte Eilenberger weiter. 

Möglicherweise wird die Errichtung eines Windparks durch die erteilten Auflagen so unattraktiv, dass der Investor das Projekt einstellt. Tschechien hat vor einiger Zeit sämtliche Subventionen für alternative Energien zusammengestrichen. Das Finanzkonzept des Investors kommt ins Wanken.

Aus Tschechien wird derweil berichtet, dass  man in Regierungskreisen über die mediale Präsenz des Projektes "Windpark Moldava" nicht sehr glücklich ist. Man hätte dieses Bauvorhaben gern in aller Stille, ohne Beteiligung der deutschen Öffentlichkeit, realisiert. 

Es wäre für die Bürgerbewegung "Gegenwind" ein schöner Erfolg, wenn der Bau des Windparks an der deutsch - tschechischen Grenze, mitten in einem europäischen Naturschutzgebiet, dauerhaft verhindert werden kann.   

 


Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 05.07.2013
Aktuell: 08.07.2013
Seitenaufrufe: 4514
Ähnliche Themen: Windpark Moldava
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.