hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 18.10.2019
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
18.10.2019 | 08:00 Uhr

9.8°C

24-Stunden ⌀: 10.756 °C
30-Tage ⌀: 9.974 °C
Luftdruck rel: 1,009.6 hPa
Luftfeuchte rel: 92 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Panorama | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan

Aktuelles zum Windpark Moldava und anderen Windparkprojekten im Erzgebirge

(Veröffentlicht am 07.05.2015 • Geschätzte Lesedauer: 2-5 Minuten)

Aktuelles zum Windpark Moldava und anderen Windparkprojekten im Erzgebirge gegenwind windpark moldava zethau dörnthal clausnitz Gegenwind - Michael Eilenberger
Gegenwind - Michael Eilenberger

Im Frühjahr 2009 gründete sich die Bürgerbewegung "Gegenwind" Holzhau. Nur durch Zufall wurde damals bekannt, dass tschechische Investoren zwei große Windparks direkt an der tschechisch-deutschen Grenze planten. In einem europäischen Naturschutzgebiet mit höchster Schutzstufe, in welchem deutsche Touristiker noch nicht einmal einen kleinen Aussichtsturm errichten durften, sollten 45 Windkraftanlagen mit einer Höhe von knapp 200 Metern gebaut werden.

Mit zahlreichen Protestveranstaltungen und einer intensiven Medienarbeit konnte der Monster-Windpark bis heute verhindert werden. Die Bürgerinitiative wuchs zu "Gegenwind Erzgebirge" bzw. "Gegenwind Sachsen" heran. Mittlerweile gehören ihr über 40 einzelne Bürgerbewegungen aus ganz Sachsen an. "Gegenwind" ist im "Bundesverband Landschaftsschutz e.V." organisiert.

Der frühere Gründer von "Gegenwind Holzhau", Michael Eilenberger, ist seit einiger Zeit Vorsitzender des Bundesverbandes. Bei den Beratungen der regionalen Planungsverbände wird Eilenberger ebenfalls mit hinzugezogen. 

Seit einiger Zeit ist es um den "Windpark Moldava" etwas ruhiger geworden. Grund dafür sind die ausführlichen Studien über streng geschützte Tierarten im zukünftigen Projektgebiet, welche das tschechische Umweltministerium den Investoren auferlegt hat.

Die Investoren sollen analysieren, welche Tierarten im Naturschutzgebiet leben, welche vom Aussterben bedrohten Vögel dort brüten usw. Noch vor Jahren wurde in einer von den Investoren finanzierten Studie behauptet, dass im Planungsgebiet keine geschützten Tierarten leben würden.

"Gegenwind" hatte daraufhin eine Beschwerde bei der EU eingereicht. Die EU hatte das Naturschutzgebiet ursprünglich initiiert und die dafür benötigten Gelder an Tschechien und Sachsen ausgezahlt.

Die tschechische Regierung ordnete daraufhin die oben genannten Naturstudien an. Erfahrungsgemäß gehen solche Studien über mehrere Jahre. Solange die Studien nicht abgeschlossen sind, können die Investoren keine Baugenehmigung beantragen. Wenn die Studie fertig wird und beweist, dass es geschützte Tierarten gibt, wird der Bauantrag entweder abgelehnt oder noch stärker als bisher reglementiert.

Zwischenzeitlich wurde versucht, die juristischen Hürden mit einer "Ausnahmegenehmigung" zu umgehen. Die Bezirksregierung in Usti stellte tatsächlich eine solche Genehmigung aus. Von der Regierung in Prag wurde dieser Trick inzwischen für nichtig erklärt. Mit welchen Mitteln die "Ausnahmegenehmigung" überhaupt erlangt wurde, ist bislang unbekannt.

Aber auch auf deutscher Seite tut sich einiges. In den Windparks Neuhermsdorf und Clausnitz plant man das "Repowering", sprich: Demontieren der bestehenden und Aufstellung von größeren und leistungsfähigeren Windkraftanlagen.

Der Windpark zwischen Dörnthal und Zethau, welcher selbst von der Holzhauer Ortsmitte aus erkennbar ist, soll nochmals vergrößert werden. 

Im April haben wir Michael Eilenberger ausführlich zu den aktuellen Entwicklungen befragt. In zwei Videos können Sie diese Interviews mitverfolgen. (Die Videos liefen auch im Kanal 9 Erzgebirge einschließlich Sendegebiet Stadt Freiberg).

Die Videos sind am Ende dieses Artikels verlinkt. 

 


 

 

 

Informationen zu diesem Artikel:

Erstellt: 07.05.2015
Aktuell: 27.01.2017
Seitenaufrufe: 2631
Ähnliche Themen: Gegenwind Windpark Moldava Zethau Dörnthal Clausnitz
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.