hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 22.10.2019
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
22.10.2019 | 08:00 Uhr

5.8°C

24-Stunden ⌀: 11.969 °C
30-Tage ⌀: 10.493 °C
Luftdruck rel: 1,018.7 hPa
Luftfeuchte rel: 94 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Panorama | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan

Amtliche Unwetterwarnungen der Stufe 2 und 3 im Landkreis Mittelsachsen

(Veröffentlicht am 03.01.2017 • Geschätzte Lesedauer: 2-6 Minuten)

Amtliche Unwetterwarnungen der Stufe 2 und 3 im Landkreis Mittelsachsen unwetterwarnung holzhau Wetterstation im Erzgebirge
Wetterstation im Erzgebirge

Nachdem der Winter im Dezember 2016 nicht in die Gänge kam, beginnt das neue Jahr mit winterlichen Turbulenzen. Der Deutsche Wetterdienst DWD hat heute für Holzhau und Umgebung vier Unwetterwarnungen herausgegeben. Das Osterzgebirge wurde einheitlich auf "Unwetterwarnstufe 3" gesetzt.

Im Erzgebirgsvorland gelten ebenfalls Unwetterwarnungen, die sich hauptsächlich auf starken Wind bzw. Sturmböen beziehen. Die Unwetterwarnstufe im Flachland ist aktuell "2".

Ob diese Wetterereignisse tatsächlich eintreten werden, ist momentan noch ungewiss. 30 Zentimeter Neuschnee sind im Osterzgebirge kein Wetterereignis, welches zu chaotischen Zuständen führt. Wir haben nur leider fast vergessen, wie das ist :-) 

Apropos Sturmböen: Die Wetterstation Holzhau hat seit heute einen neuen Windsensor. Wir sind gespannt, wie viele Tage oder Wochen er dieses mal funktionieren wird. Der Windsensor ist seit 2007 das am meisten getauschte Teil unserer Wetterstation. Ob das an den Gewittern, hochfrequenter Einstreuung, Eisschlägen durch die Schneefräse oder mangelnder Produktqualität liegt, möchten wir nicht endgültig festlegen. Am Wind kann es jedenfalls nicht liegen, denn in der Holzhauer Ortsmitte ist man vor Sturmböen geschützter als am Meer oder auf dem Fichtelberg. 

Nachtrag: Der neu installierte Windmesser fror durch den Nassschnee innerhalb weniger Stunden ein und musste danach wieder eisfrei gemacht werden :-) 

Der Winterdienst dürfte kein Problem damit haben, die Straßen rund um Holzhau befahrbar zu halten. Die Schneepflüge werden von "alten Hasen" durch das Gebirge bugsiert. Erfahrungsgemäß kann es jedoch bei starkem Wind und Pulverschnee in höheren, freien Lagen zu Schneeverwehungen kommen. Straßen können vorübergehend unpassierbar sein. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass die Straße bei der nächsten Durchfahrt des Schneepfluges wieder frei ist. Vermeiden Sie es, gewaltsam durch Schneewehen zu fahren. Quer stehende Fahrzeuge erschweren den Räumfahrzeugen die Arbeit und verzögern das Beräumen der Straßen. 

Im Dezember 2010 war es zum letzten mal notwendig, Großtechnik heranzuschaffen, um die Straßen frei zu bekommen. Treibstofftransporte wurden mit Polizeischutz durch das Erzgebirge geleitet, weil die Tankstellen keinen Benzin mehr anbieten konnten. Seitdem gab es kaum noch Schneemengen, die das öffentliche Leben zum Erliegen brachten. (Videos vom Dezember 2010 sind am Ende des Artikels verlinkt).

Hier noch einmal die Unwetterwarnungen im Zitat (Quelle: DWD):

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor STARKEM SCHNEEFALL und SCHNEEVERWEHUNG

Di, 3. Jan, 18:00 – Mi, 4. Jan 18:00 Uhr

Es tritt im Warnzeitraum oberhalb 600 m starker Schneefall mit Mengen zwischen 15 cm und 20 cm auf. In Staulagen werden Mengen um 30 cm erreicht. Bei wiederholten schwere Sturmböen zwischen 80 km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) und 100 km/h (28m/s, 55kn, Bft 10) kommt es zu Schneeverwehungen. Verbreitet wird es glatt.

Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN

Di, 3. Jan, 18:00 – Mi, 4. Jan 16:00 Uhr

Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) anfangs aus westlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit Sturmböen um 80 km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) gerechnet werden.

Amtliche WARNUNG vor LEICHTEM SCHNEEFALL

Di, 3. Jan, 12:42 – 18:00 Uhr

Es tritt im Warnzeitraum oberhalb 600 m leichter Schneefall mit Mengen zwischen 1 cm und 4 cm auf. Verbreitet wird es glatt.

Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN

Di, 3. Jan, 09:00 – 18:00 Uhr

Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus südwestlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) gerechnet werden.


 


Informationen zu diesem Artikel:

Erstellt: 03.01.2017
Aktuell: 27.01.2017
Seitenaufrufe: 1510
Ähnliche Themen: Unwetterwarnung Holzhau
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.