hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 20.06.2019
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
20.06.2019 | 08:00 Uhr

16.9°C

24-Stunden ⌀: 21.182 °C
30-Tage ⌀: 16.743 °C
Luftdruck rel: 1,008.7 hPa
Luftfeuchte rel: 81 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Panorama | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan

Nach mehrtägigen Regenfällen: Schneedecke nicht mehr zu halten, Wintersport weiterhin möglich

(Veröffentlicht am 22.02.2017 • Geschätzte Lesedauer: 2-6 Minuten)

Nach mehrtägigen Regenfällen: Schneedecke nicht mehr zu halten, Wintersport weiterhin möglich schneehöhe holzhau wetter skibedingungen Tauwetter in Holzhau
Tauwetter in Holzhau

Wie von uns am vorigen Freitag angekündigt, regnete es vom Freitag zu Samstag sowie von Montag zu Dienstag. Nachdem das Wetter am Dienstag Nachmittag etwas erträglicher wurde, begann es am Dienstag Abend erneut zu regnen. Es regnete bis Mittwoch früh.

Die Schneehöhe gibt in Holzhau immer noch genug her, um Wintersport zu treiben. Doch wer möchte bei strömendem Regen, Pfützen und aufgeweichten Wegen draußen herumlaufen und das dann auch noch toll finden?

Am vergangenen Wochenende war trotz des Regens von einer bevorstehenden Schneeschmelze in Holzhau noch nichts zu erkennen. Während die Freiberger Mulde nördlich von Freiberg schon am Samstag über die Ufer trat, konnte man am Sonntag in Holzhau -bei einer Wanderung auf dem Alten Muldenweg in Richtung "Teichhaus"- einen vereisten Oberlauf bestaunen.

Ab Montag Abend traten erste Bäche über die Ufer, beispielsweise zwischen Mulda und Helbigsdorf. In Helbigsdorf lief das Wasser über die Wiesen und überflutete die Hauptstraße zentimeterhoch. 

Mit viel Regen (ca. 21 Liter pro Quadratmeter) und hohen Temperaturen kam die Schneeschmelze am Dienstag allmählich das Tal heraufgekrochen. Man muss akzeptieren: Die rund 7 Wochen alte Schneedecke ist nicht mehr zu retten. Es wären durchgehende Minusgrade nötig, um die Schneeschmelze jetzt noch zu stoppen.

Eine längere Frostperiode ist aber nicht in Sicht. In den nächsten Tagen wird es größtenteils keinen Frost geben. Es wird weiter regnen. Ende der Woche wird es etwas kühler und trockener. Danach steigen die Temperaturen erneut und es soll wieder regnen. Lassen wir uns überraschen.

Bis zum Sonntag kann man mit Niederschlagsmengen von bis zu 30 Liter / Quadratmeter rechnen. Das entspricht etwa einem kräftigen Sommergewitter mit überfluteten Straßen. Die jetzt schon stark lädierte Schneedecke wird diesen massiven Wetterumschwung nicht verkraften.

Für die Tourismusbranche ist der jetzige Wetterverlauf äußerst unerfreulich und geschäftsschädigend. Immerhin haben die Sachsen Winterferien. Die zweite Ferienwoche ist zwar selten so buchungsstark wie die erste, aber immerhin. Das Geld, welches in Holzhau im Winter verdient wird, muss lange reichen. Jeder Euro Umsatz zählt.

Trotzdem können die Holzhauer Touristiker mit dem bisherigen Winter zufriedener sein als im Vorjahr. Sieben Wochen lang herrschten stabile Wintersportbedingungen. Wann gab es das zum letzten mal? Möglicherweise 2005/2006? Der Winter 2010 / 2011 begann im Dezember mit einem mittleren Schneechaos. Züge fielen aus, die Benzinversorgung brach kurzzeitig zusammen. Doch schon im Januar 2011 verschwand der Schnee genauso schnell, wie er gekommen war (Hochwasser Januar 2011). Unser Webcam-Bildarchiv zeigt in einigen Jahren Aufnahmen, bei denen am 22. Februar kein einziges Krümelchen Schnee liegt. Das ganze Gegenteil ist der 22.2.2006.

Zurück in die Gegenwart. Man hört die ersten Meinungen, "dass es nun mit dem Winter genug sei und allmählich Frühling werden könnte".  Die Bau- und Gartenmärkte haben ihr Frühblühersortiment bereits aufgestockt. Als  ob man "einfach so" den Schalter umlegen könnte. Bis zum Beginn der Gartensaison (Grünlandtemperatur = 200 Kelvin) fehlen den Holzhauern noch 178 Kelvin. Gerade mal 21,5 Kelvin kamen seit Jahresbeginn zusammen.  

Vor den Holzhauern und ihren Nachbarn liegen sicher noch viele Wochen, teilweise mit recht trostlosem Wetter, bis es im Oberen Freiberger Muldental endlich Frühling wird. 

Wer also diesen Winter noch einmal auf die Skier will, sollte sich JETZT aufraffen. 

 


 

Informationen zu diesem Artikel:

Erstellt: 22.02.2017
Aktuell: 17.03.2017
Seitenaufrufe: 1863
Ähnliche Themen: Schneehöhe Holzhau Wetter Skibedingungen

Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.