hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 22.10.2019
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
22.10.2019 | 08:00 Uhr

5.8°C

24-Stunden ⌀: 11.969 °C
30-Tage ⌀: 10.493 °C
Luftdruck rel: 1,018.7 hPa
Luftfeuchte rel: 94 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Panorama | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan

Rätselhaftes Grummeln aus dem südlichen Erzgebirge - mit ungeklärter Ursache

(Veröffentlicht am 28.04.2017 • Geschätzte Lesedauer: 2-4 Minuten)

Rätselhaftes Grummeln aus dem südlichen Erzgebirge - mit ungeklärter Ursache donnern erzgebirge Mysteriöses Donnern gibt Rätsel auf - Freie Presse
Mysteriöses Donnern gibt Rätsel auf - Freie Presse

Seit Tagen kann man in Holzhau, vorwiegend aus südlicher Richtung -also Tschechien-, gewitterähnliche Geräusche hören. Sie erinnern ein wenig an jene Zeit, als auf dem früheren Marienberger Standort der Nationalen Volksarmee Artillerieschießen geübt wurde. Die Donnerschläge ziehen sich aber länger hin.

Die holzhau.de - Redaktion hat in den vergangenen Tagen mehrfach das Niederschlagsradar beobachtet und auf Gewitter über dem böhmischen Becken spekuliert. Es gab dort größere Niederschlagsgebiete, die südlich des Erzgebirges durchzogen. Von Gewittern war aber nichts zu sehen. Die Windrichtung passte im fraglichen Zeitraum nicht zur vermeintlichen Schallquelle.

Ein Beispiel: Im Ortsteil "Teichhaus" konnte man das Geräusch am Mittwoch Abend mehrfach und deutlich aus südlicher Richtung hören.

Da die Tiere in unserer Region keine sichtbaren Zeichen von Unruhe zeigen, können Erdbeben ausgeschlossen werden. Die Messstationen in Sachsen, beispielsweise in der "Alten Elisabeth" in Freiberg, geben ebenfalls keinen Aufschluß über die Ursache der Geräusche. Selbst das letzte Erdbeben in Italien war in Freiberg deutlich registriert und mit mehreren großen Zeigerausschlägen dokumentiert worden. 

Nun hat sich die Regionalpresse eingeschaltet. Wie man liest, bilden sich die Holzhauer die ungewöhnlichen Geräusche nicht ein. Auch in anderen Orten, vor allem im östlichen Erzgebirgskreis, werden die lang gezogenen Donnerschläge deutlich vernommen.

Die "Freie Presse" hat recherchiert und dazu Wetterexperten, die Bundeswehr, unsere tschechischen Nachbarn und die Luftfahrt befragt. Sogar die Hersteller von Pyrotechnik wurden einbezogen. Jeder der Befragten erklärte, nichts mit den merkwürdigen Geräuschen zu tun zu haben.

Nach unseren eigenen Recherchen gibt es einen etwa zeitgleichen Bericht aus Norddeutschland, und zwar über angebliche Sichtungen eines Meteors oder über verglühenden Weltraumschrott. Norddeutschland ist zwar eine ganze Strecke entfernt. Zieht man jedoch die Geschwindigkeit von 25000 Stundenkilometern in Betracht, handelt es sich nur um wenige Minuten.

Wir bleiben dran und beenden unseren Artikel vorerst mit zwei (nicht ganz ernst gemeinten) Zitaten aus "Herr der Ringe":

"Moria. Du fürchtest dich vor diesen Minen. Die Zwerge haben zu gierig und zu tief geschürft."

"Trommeln,Trommeln in der Tiefe...sie kommen."

Unten verlinkt: Artikel der "Freien Presse" vom 28.4.017

Nachtrag: In der Nacht vom 28.4. zum 29.4.2017 ereignete sich im Raum Leipzig ein Erdbeben der Stärke 3.0.


 

 

Informationen zu diesem Artikel:

Erstellt: 28.04.2017
Aktuell: 23.05.2017
Seitenaufrufe: 3062
Ähnliche Themen: Donnern Erzgebirge
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.