hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 21.01.2018
Kontakt | Buchungsanfrage | Gästebuch
Echt Erzgebirge

Wetterstation Holzhau 630m üNN

-2.8°C

Schneehöhe: 7-9 cm
Luftdruck: 1010.60 hPa
Rel. Luftfeuchte: 92.00 %

21.01.2018 | 18:00 Uhr


Sponsor: BCS Computersysteme

www.wetterstation-holzhau.de

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | Panorama | Skilift WebCam | WebCam Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Fahrplan

Dresdner Neueste Nachrichten: "Skilifte in Holzhau wegen Pistenpräparation geschlossen"

Dresdner Neueste Nachrichten:
Bildquelle: Screenshot dnn.de

Liebe Leser, als erstes wollen wir nicht versäumen, Ihnen ein gesundes neues Jahr zu wünschen. Wir hoffen, dass Sie Ihren Humor -allen Widrigkeiten des Lebens zum Trotz- niemals verlieren mögen. 

Damit Ihr Humor 2018 gleich so richtig in Schwung kommt, haben die Macher der "Dresdner Neuesten Nachrichten" den ersten Arbeitstag mit einer tollen Nachricht begonnen: Die "Skilifte in Holzhau sind wegen Pistenpräparation geschlossen."

Zur Kontrolle die aktuellen, vor Ort gemessenen Wetterdaten von heute, 7 Uhr: Schneehöhe 0 Zentimeter, Temperatur 2°C.

Seit 3 Uhr fiel 1 Liter/m² Regen, der an einigen Stellen leicht überfror. Die Straßen des Landkreises Mittelsachsen sind trotzdem frei und gut befahrbar. 

Die natürliche Schneehöhe beträgt schon seit Sonntag 0 Zentimeter. Die Wettervorhersagen der letzten 2 Wochen stimmten fast auf die Stunde mit den gemessenen Wetterdaten überein. Selten waren sich die unterschiedlichen Wetterdienste und Wettermodelle so einig wie beim Weihnachts- und Silvesterwetter 2017.

Die Prognose von Kachelmannwetter für die nächsten zwei Tage in Holzhau (611m) lautet: Am Dienstag Temperaturen um 0°C, am Mittwoch bis 5°C. Die zu erwartenden Niederschläge bewegen sich im Bereich "nix" bis "extrem wenig". Niederschläge mit maximal 2 Liter pro Quadratmeter und Stunde werden am Mittwoch Mittag erwartet. Sie werden, wenn die Temperaturvorhersage stimmt, als Regen bzw. sehr nasser Schnee fallen und auch nicht liegenbleiben.

Ein Liter Niederschlag pro Quadratmeter entspricht etwa 1 Millimeter Wasserhöhe oder 1 Zentimeter Schneehöhe. Bei großen, lockeren Flocken und tiefen Temperaturen können jedoch auch 2 Zentimeter Schneehöhe daraus werden. Selbst bei wesentlich tieferen Temperaturen würden die vorhergesagten Niederschläge nur für maximal 10 Zentimeter Schneehöhe reichen. 10 Zentimeter Schnee sind auch nicht immer "10 Zentimeter Schnee". Auf einem durchgesuppten Untergrund, wie man ihn momentan vorfindet, sind 10 Zentimeter  Schneehöhe für das Skilaufen absolut inakzeptabel. 

Für den Mittwoch wird "in einigen Teilen Deutschlands" mit Sturm gerechnet. "Einige Modelle rechnen Böen bis Orkanstärke. Die genaue Zugbahn und Stärke des Tiefs wird aber noch unterschiedlich berechnet." (Quelle des Zitats: Wetterkanal Kachelmannwetter, unten verlinkt)

Der Deutsche Wetterdienst DWD hat hingegen schon Unwetterwarnungen wegen Sturmböen und schweren Sturmböen herausgegeben. Teilweise können "in einzelnen exponierten Lagen" orkanartige Böen bis Windstärke 12 auftreten. Desweiteren spricht der DWD in seiner Wetterwarnung von Dauerregen. Dieses "wunderschöne" Wetter soll voraussichtlich bis Freitag so bleiben. 

Bei den vorhergesagten Temperaturen wird die Produktion von Kunstschnee nicht möglich sein. Die Aussage der "Dresdner Neuesten Nachrichten", der Skilift Holzhau werde am 3. Januar wieder öffnen, darf man also getrost als "mutig" bezeichnen.

Aus unserer Sicht gilt auch im Jahre 2018: "Man kann das Fell des Bären erst verteilen, wenn er erlegt ist." Falsche Versprechungen vergraulen die Wintersportler nur. Lasst den Schnee, auf dem wir alle talwärts fahren, doch erst einmal fallen (und liegenbleiben).

Die Nerven einiger Tourismus- und Wintersportanbieter im "schneesicheren Holzhau" liegen offenbar so blank, dass man jetzt dazu übergeht, Schnee zu vermarkten, der noch gar nicht da ist. Ob das der richtige Weg ist, darf bezweifelt werden. Warum kann man nicht ehrlich sein und sagen "Die Skilifte sind in Holzhau geschlossen, weil kein Krümel Schnee liegt"?

Nehmen Sie das aktuelle "Sauwetter" trotz allem nicht allzu schwer. Wussten Sie eigentlich, dass die Erzgebirger extrem viele "Fach"ausdrücke für schlechtes Wetter haben? Nein?

Es gibt sogar lustige Gedichte in erzgebirgischer Mundart darüber :-)

Nachtrag vom 4.1.2017: Schneehöhe 0 cm in der Ortsmitte, 1 cm in höheren Hanglagen. Lufttemperatur bei 8 Uhr = 3°C.  Die Holzhauer Skilifte sind seit Ende 2017 nicht mehr in Betrieb gewesen. Sämtliche Wintersportarten können nicht ausgeübt werden.

 

#fakenews

 


 

 

Informationen zu diesem Artikel:

Erstellt: 02.01.2018
Aktuell: 04.01.2018
Seitenaufrufe: 678
Ähnliche Themen: Skilift Holzhau Fakenews

HOLZHAU.de nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können.