hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 22.02.2018
Kontakt | Buchungsanfrage | Gästebuch
Echt Erzgebirge

Wetterstation Holzhau 630m üNN

-9.6°C

Schneehöhe: 3-5 cm
Luftdruck: 1013.70 hPa
Rel. Luftfeuchte: 89.00 %

21.02.2018 | 09:00 Uhr


Sponsor: BCS Computersysteme

www.wetterstation-holzhau.de

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | Panorama | Skilift WebCam | WebCam Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Fahrplan

Extreme Wetterverhältnisse - Ergänzung zur Ortssatzung Holzhau vom 9.10.1979

Extreme Wetterverhältnisse - Ergänzung zur Ortssatzung Holzhau vom 9.10.1979 unwetter ortssatzung holzhau Ortssatzung der Gemeinde Holzhau (Druckausgabe 1973)
Ortssatzung der Gemeinde Holzhau (Druckausgabe 1973)

Unwetter und "extreme Wetterverhältnisse" spielen in der Geschichte des Erzgebirges eine wesentliche Rolle. Die Holzhauer Chronik ist mit Berichten über extremen Schneefall, Stürme, Gewitter, Hochwasser gefüllt. Aber auch die Reaktionen der Verwaltung auf die Wetterereignisse sind interessant. So veröffentlichte der "Rat der Gemeinde Holzhau" am 9.10.1979 ein loses Blatt namens "Ergänzung zur Ortssatzung", auf welchem es u.a. heißt:

Verpflichtung zur Hilfeleistung bei extremen Witterungsverhältnissen, Bränden und Havarien

Der Bürgermeister und Leiter der ZV ist berechtigt, bei Vorliegen einer besonderen Lage auf der Grundlage der Verordnung über die Verhütung und Bekämpfung von Katastrophen vom 13.1.71 arbeitsfähige Bürger zu Arbeitsleistungen zu verpflichten und den Einsatz von Technik und materiellen Mitteln anzufordern.

Unterzeichnet von Heinz Suck, Bürgermeister

(Anmerkung: ZV = Zivilverteidigung)

 

 


 

Informationen zu diesem Artikel:

Erstellt: 19.01.2018
Aktuell: 08.02.2018
Seitenaufrufe: 343
Ähnliche Themen: Unwetter Ortssatzung Holzhau

HOLZHAU.de nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können.