hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 21.05.2018
Kontakt | Buchungsanfrage | Gästebuch
Echt Erzgebirge

Wetterstation Holzhau 630m üNN

19.3°C

Niederschlag: 0.00 l/m²
Luftdruck: 1019.00 hPa
Rel. Luftfeuchte: 39.00 %

20.05.2018 | 14:00 Uhr


Sponsor: BCS Computersysteme

www.wetterstation-holzhau.de

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | Panorama | Skilift WebCam | WebCam Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Fahrplan

Nach "Friederike" - Wie geht es in Holzhau mit dem Winterwetter weiter?

Nach
Samstag, 20. Januar 2018. Für ein paar Stunden perfektes Winterwetter

Das Sturmtief "Friederike" ist am Freitag nach Polen abgezogen. Seit Freitag Mittag sind die letzten Straßensperrungen aufgehoben und die Freiberger Eisenbahn fährt wie gewohnt nach Plan. Schon während des Orkans stellte sich die Frage: Welches Wetter kommt eigentlich danach?

Am Samstag fanden die zahlreichen Besucher einen strahlend blauen Himmel und wenige Zentimeter Pulverschnee in Holzhau vor. Dass die Schneehöhe für "richtigen" Wintersport viel zu gering war, kümmerte kaum jemanden. Und so gab es am Samstag Nachmittag scheinbar keinen Flecken Land mehr in Holzhau, der nicht mit Skispuren durchzogen war. Im Laufe des Samstags trübte es sich ein.

Der Sonntag war eher unfreundlich. Aber selbst das schreckte die Wintersportler nicht ab. Die Schneehöhe stieg durch den leichten Schneefall unwesentlich, aber sie stieg.

In der Nacht zum Montag wurde es dann endlich knackig kalt. Das Thermometer sank bis -10.4°C.

Am Montag Abend kam der angekündigte Temperatursprung auch in Holzhau an. Schneeschauer wechselten mit Sprühregen, die Schneeschmelze setzte ein.

Kachelmannwetter sagt für die nächsten 5 Tage kaum noch Minusgrade voraus. Das könnte bis zum kommenden Wochenende dazu führen, dass sich die Schneehöhe weiter verringert. 

Am Mittwoch wird Warmluft aus dem Südatlantik in unsere Richtung gedrängt. 

Glaubt man den langfristigen Prognosen, gibt es bis zu den ersten Februartagen wenig Grund zum Jubeln. Nur das kanadische und das serbische Wettermodell sagen Minusgrade vorher. Die Mehrzahl der Wettermodelle geht von Plusgraden aus. Ausgerechnet das "Global German Standard"-Modell prophezeit in Holzhau Temperaturen bis 10°C.

Man sollte sich also darauf einstellen, dass es in Holzhau über kurz oder lang schneefreie Wiesen zu bestaunen gibt.

Wie es danach im Februar weitergehen wird, steht noch in den Sternen. Man hört vermehrt, dass der Warmlufteinfluss stärker werden könnte.

Wie unterschiedlich die langfristigen Wetterprognosen ausfallen können, haben wir vor zwei Wochen erlebt. Für den 24.1.2018 und den 25.1.2018 wurden Temperaturen zwischen -21 °C und 5°C vorhergesagt. Mit einer "90 prozentigen Wahrscheinlichkeit" ging man aber von etwa 4°C aus. Momentan sieht es fast so aus, als würde das auch eintreten. Nachtrag: In der Nacht vom 24. zum 25. Januar 2018 pendelte das Thermometer zwischen 3 und 5°C. Es ist schon erstaunlich, dass die längerfristigen Wettervorhersagen zwar eine extreme Temperaturbandbreite beinhalten, die höchstwahrscheinliche Vorhersage dann aber trotzdem eintrifft. Und das über einen Zeitraum von 2 Wochen im Voraus.

Die aktuelle Kältesumme des Winters 2017/2018 beträgt per 25.1.2018 nur -60.5 K. Bisher reicht diese Kältesumme für einen "milden Winter". Wir haben aber noch Januar und noch sehr viel Winter vor uns. Die Kältesumme wird aus dem Gesamtzeitraum vom 1.11. bis 31.3. gebildet. "Vergleiche" sind im Januar äußerst unseriös. Man denke an den März 2010 und 2013, als Temperaturen um -15 und -18°C gemessen wurden. Bis Ende März 2018 ist auf dem Thermometer noch vieles möglich.

Als Vergleichswert eignet sich der ebenfalls milde Winter 2013/2014 mit einer Kältesumme von -87 K also nur bedingt. Bisherige Gegenpole waren die strengen Winter 2009/2010 und 2010/2011 mit einer Kältesumme von jeweils -401 K.

Die Kältesumme führt zu folgender Bewertung:

  • Bis -100 K = Milder Winter
  • Zwischen -100 und -200 K = Mäßig warmer Winter
  • Zwischen -200 und -300 K = Mäßig kalter Winter
  • ab -300 K = Strenger Winter 

Aktuelle Informationen einschließlich "Niederschlagsradar" und "Kachelmann-Wetterprognose Holzhau" bietet unsere App "Wetter in Holzhau" (unten verlinkt).

 

Informationen zu diesem Artikel:

Erstellt: 23.01.2018
Aktuell: 08.02.2018
Seitenaufrufe: 654
Ähnliche Themen: Winter Schneehöhe Urlaub Skilaufen App

HOLZHAU.de nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können.