hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 23.09.2018
Kontakt | Buchungsanfrage | Gästebuch
Echt Erzgebirge

Wetterstation Holzhau 630m üNN

13.8°C

Regen (24h): 6.21 l/m²
Luftdruck: 1016.10 hPa
Rel. Luftfeuchte: 62.00 %

22.09.2018 | 14:15 Uhr


Sponsor: BCS Computersysteme

Wetterstation Holzhau

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | Panorama | Skilift WebCam | WebCam Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Fahrplan

Februar 2018 in Holzhau - So schnell wird aus einem "milden Winter" ein "mäßig kalter Winter"

(Veröffentlicht am 12.03.2018)

Der Januar 2018 in Holzhau endete mit der Feststellung, dass wir seit November 2017 eine Kältesumme von -65 K zu verzeichnen hatten. Und es blieb die Erkenntnis, dass der Januar 2018 doch recht warm war und es auf Platz 2 der "wärmsten Januare seit 2007" brachte.

Witzig ist nun der Fakt, dass es der Februar 2018 auf den "zweit-kältesten Februar seit 2007" schaffte. Die Monatsmitteltemperatur lag bei -4.88 °C. Vereinzelt wurden Temperaturen bis knapp -20°C gemessen. Das reichte aber bei weitem nicht, um die Messwerte aus dem Februar 2012 von ihren Spitzenreiterplätzen zu verdrängen.

Bis auf den Monatsdurchschnittswert ist der Februar 2018 nirgendwo auffällig. Der Februar 2018 ist der viertkälteste Wintermonat seit 2007. Kälter war es nur im Februar 2012, im Dezember 2010 und im Januar 2010.

Nennenswerte Niederschlagsmengen gab es kaum. Mal hier, mal da ein paar Zentimeter Neuschnee. Sie genügten, um die Landschaft ein wenig optisch aufzuwerten. Zum intensiven Wintersport auf Naturschnee reichte es nicht. Auch der Skifasching fiel aus.

Ende Januar besprachen wir die Kältesumme des Winters 2017/2018. Sie lag zu jener Zeit bei etwa -65 K und würde als "milder Winter" bezeichnet. Die Kältesumme wird jedoch von Anfang November bis Ende März berechnet und summiert sich mit jedem Tag, bei dem die Durchschnittstemperatur unter 0 °C liegt.

Der Februar 2018 warf eine Kältesumme von -167 K in die Waagschale und machte aus dem "milden Winter" schlagartig einen "mäßig kalten Winter". Die Kältesumme des gesamten Winters beträgt zur Zeit -232 K. Im Februar wurde der Begriff "mäßig warmer Winter" innerhalb weniger Tage übersprungen - das ist der Kältesummenbereich von -100 bis -200 K.

Mit Durchschnittswerten ist das eben "so eine Sache". Wenn wir uns die Kältesummen der vergangenen Winter in einigen Jahren anschauen, kann sich kaum noch jemand genau daran erinnern, welchen Verlauf der Winter 17/18 genommen hat: "So ungefähr wie 2008/2009, 2011/2012 und 2016/2017" wird es dann heißen.

Merken wir uns einfach: Was der Januar "zu warm" war, war der direkt darauf folgende Februar "zu kalt".

Im vorigen Jahr war es genau umgekehrt und mit ähnlichen Werten: Januar 2017/2018: -4,84 °C / 1,03 °C. Februar 2017/2018: 0.98 °C / -4,88 °C.  Im Januar / Februar 2016 lagen die Werte bei  -1 °C und 1 °C.

Getreu dem alten russischen Sprichwort: "Der Dorfteich war im Durchschnitt einen Meter tief - und trotzdem ist die Kuh ersoffen."

PS: Bis zum 31. März ist noch so einiges drin, was Schnee und Frost betrifft. Schauen Sie einfach in unser Webcam-Bildarchiv, welche Schneehöhen der März 2006 zu bieten hatte.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Informationen zu diesem Artikel:

Erstellt: 12.03.2018
Aktuell: 25.04.2018
Seitenaufrufe: 592
Ähnliche Themen: Wetter Holzhau

HOLZHAU.de nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können.