hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 14.12.2018
Kontakt | Buchungsanfrage | Gästebuch
Echt Erzgebirge

Wetterstation Holzhau 630m üNN

-4.7°C

Regen (24h): 0.00 l/m²
Luftdruck: 1014.10 hPa
Rel. Luftfeuchte: 92.00 %

14.12.2018 | 08:00 Uhr


Sponsor: BCS Computersysteme

Wetterstation Holzhau

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | Panorama | Skilift WebCam | WebCam Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Fahrplan

Paukenschlag aus Freiberg zum Wochenende: "Fremdschämen!" - Oberbürgermeister Sven Krüger tritt aus der SPD aus

(Veröffentlicht am 21.09.2018)

Paukenschlag aus Freiberg zum Wochenende: Fremdschämen! - Oberbürgermeister Sven Krüger tritt aus der SPD aus sven krüger spd oberbürgermeister freiberg austritt parteiaustritt parteilos Facebook-Post des Freiberger Oberbürgermeisters Sven Krüger (parteilos)
Facebook-Post des Freiberger Oberbürgermeisters Sven Krüger (parteilos)

Der Oberbürgermeister unserer Kreisstadt Freiberg, Sven Krüger (SPD), nutzt Facebook seit Jahren sehr intensiv, um den direkten Kontakt mit der Bevölkerung zu verbessern. Doch was Krüger am Donnerstag Abend gegen 17 Uhr 50 postete, ließ aufhorchen: Er erklärte via Facebook seinen Austritt aus der SPD!

"Seit heute gehöre ich keiner Partei mehr an. Künftig werde ich mich als parteiloser Oberbürgermeister um die Geschicke unserer Stadt kümmern." (Zitat)

Er begründet seine Entscheidung sehr ausführlich:

"Fast vor genau einem Jahr brachte die letzte Bundestagswahl für die SPD ein historisch schlechtes Wahlergebnis. Danach wurde viel diskutiert und vor allem ein Neuanfang versprochen. Mehr miteinander reden, mehr einbeziehen, mehr auf das hören, was die Menschen und die Mitglieder bewegt.

Leider muss ich feststellen, dass fast nichts von dem auch nur ansatzweise umgesetzt wurde.

Schaut man dieser Tage nach Berlin, drückt das Wort "Fremdschämen" nicht einmal ansatzweise das aus, was ich derzeit empfinde."

Sven Krüger ist im Jahr 2015 von den Freiberger Bürgern mit 54,0 Prozent Stimmenanteil zum Oberbürgermeister gewählt worden. Seine Kontrahenten Holger Reuter (CDU) mussten sich mit 36,1% und im Fall von Andrea Gerlach mit nur 9,9% geschlagen geben. (Zweiter Wahlgang)

Kommentar der Holzhau.de-Redaktion: Krügers Entscheidung war für strategische Denker längst absehbar. Offen war nur die Frage, wann Krügers SPD-Krug beim "zu Wasser gehen" brechen wird. Am gestrigen Donnerstag war dieser Punkt wohl erreicht.

Krüger hat das Ohr bei seinen Bürgern und versteht sich als "Bürgermeister aller Freiberger". Möglicherweise haben seine Bürgernähe und die Abgehobenheit der SPD-Spitze zu inneren Konflikten geführt.

Langfristig hatte Krüger also nur die Wahl zwischen dem willenlosen Einknicken vor der SPD-Spitze und den eigenen, bodenständigen Ansichten. Sein Parteiaustritt aus der SPD steht zwar im öffentlichen Interesse, ist aber schlussendlich eine ganz persönliche Entscheidung. Das ist zu respektieren, zu akzeptieren und zu achten.

Es ist damit zu rechnen, dass von Seiten der SPD und / oder der Medien noch einmal "nachgetreten" wird, aber auch das wird vergehen. Der Bürger und Wähler wird diese Folgeereignisse mit Sicherheit richtig einordnen und bewerten können. Mittlerweile haben viele Sachsen ausreichend Medienkompetenz und sind in der Lage, Zusammenhänge zu erkennen.

Verlierer ist in jedem Fall die SPD, welche in Sachsen nur noch wenig Grund zum Jubeln hat. Bei der letzten Bundestagswahl im vergangenen Herbst schaffte sie in ganz Sachsen lediglich 10,5 Prozent. In unserem Ort waren es nur 7,0 Prozent und somit das schlechteste Wahlergebnis in ganz Mittelsachsen. Vor etwa 100 Jahren galt unser Ortsteil Rechenberg noch als SPD-Hochburg.

 


Informationen zu diesem Artikel:

Erstellt: 21.09.2018
Aktuell: 29.11.2018
Seitenaufrufe: 612
Ähnliche Themen: Sven Krüger Spd Oberbürgermeister Freiberg Austritt Parteiaustritt Parteilos

Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.