hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 29.01.2020
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
29.01.2020 | 15:45 Uhr

1.0°C

24-Stunden ⌀: -0.044 °C
30-Tage ⌀: 0.277 °C
Schneehöhe: 0-4 cm
Luftdruck rel: 1,000.0 hPa
Luftfeuchte rel: 81 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan H-FG | FG-H

Neujahrsgrüße - Wetterprognosen für die erste Januarwoche 2020

(Veröffentlicht am 02.01.2020 • Geschätzte Lesedauer: 3-8 Minuten)

Neujahrsgrüße - Wetterprognosen für die erste Januarwoche 2020 schnee wintersport holzhau Grüne Täler, weiße Höhen - Seit dem 26.12.2019 geht die Schneefallgrenze quer durch das Tal
Grüne Täler, weiße Höhen - Seit dem 26.12.2019 geht die Schneefallgrenze quer durch das Tal

Liebe Leser, auch zu Beginn des Jahres 2020 möchten wir es nicht versäumen, Ihnen ein "Frohes Neues Jahr" zu wünschen. Bleiben Sie gesund, bleiben Sie uns gewogen!

Nachdem wir das vergangene Jahr ohne einen nennenswerten Wintereinbruch zu Ende gebracht haben, schauen wir auch gleich auf das Wetter der ersten Januarwoche.

Am Donnerstag wird es anfangs leicht, am Freitag erkennbar wärmer. Vor allem der Taupunkt macht eine weite Reise durch die Temperaturskala. Er wandert von derzeit -8 °C auf "bis zu" 4 °C am späten Freitag Abend. Freitag Mittag soll das Thermometer bereits 4 °C Lufttemperatur anzeigen. Mit der Annäherung des Taupunkts an diesen Wert wird es auch "gefühlt" wärmer.

Aktualisierung: Am Donnerstag wurde gegen 14:15 Uhr die Tageshöchsttemperatur von 9.90 °C gemessen. Das ist eine enorme Abweichung von den vorhergesagten Werten. Sie hängt allerdings mit der intensiven, mehrstündigen Sonneneinstrahlung und der Windstille im Holzhauer Tal zusammen.

Am Samstag Morgen fallen die Temperaturen (und auch der Taupunkt) voraussichtlich wieder auf null Grad Celsius. Zeitgleich werden mehrere Niederschlagswellen unseren Ort erreichen. In der Nacht zum Samstag werden es anfangs noch 1-2 Liter pro Quadratmeter sein, am Samstag Nachmittag könnten es 15 Liter/m² werden. Am Sonntag ziehen noch mal Regenwolken durch unser Tal, die bis zu 10 Liter Regen pro Quadratmeter hier lassen.

Eine Gesamtniederschlagsmenge von 25 Liter/m² ist am Wochenende durchaus drin. Vereinzelt sagt man sogar kumulative 28 Liter/m² vorher.

Sollten die Temperaturen, vor allem in den höheren Luftschichten, tatsächlich passen, könnte es eventuell 20-25 Zentimeter Schnee geben (???)

Update: Die vorhergesagten Niederschlagsmengen waren viel zu hoch angesetzt. In Holzhau kam etwa ein Viertel davon an. 

Übrigens: Ist Ihnen beim Weihnachts- oder Neujahrsspaziergang aufgefallen, dass der Pegel der Freiberger Mulde nach zwei trockenen Sommern wieder normal ist? Selbst die ausgetrockneten Seitentalbäche führen seit Anfang Dezember wieder Wasser. Die Natur hat sich also erholt, der Grundwasserspiegel stimmt.

Der Donnerstag bringt noch einmal reichlich Sonnenschein. Sollte die Bewölkung wirklich so gering bleiben wie vorhergesagt, wären sogar 7 Sonnenstunden möglich - unten im Tal natürlich wesentlich weniger. Die "7 Sonnenstunden" kann man nur in optimalen Lagen wie auf dem Schanzenberg genießen. 

Für Freitag, Samstag und Sonntag werden vorerst jeweils "null" Sonnenstunden vorhergesagt. 

...und wann kommt endlich richtiger, wintersporttauglicher Schnee? 

Schaut man sich die vorhergesagten Temperaturen der kommenden 10 Tage genauer an, bleibt es ein riskantes Lotteriespiel, den nächsten "richtigen" Wintereinbruch vorherzusagen. Die weltweit agierenden Wetterdienste geben komplett widersprüchliche Prognosen heraus. Die Temperaturen bewegen sich bis zum 12. Januar zwischen -9.4°C (Kanadisches Wettermodell) und 11.5 °C (Australisches Wettermodell). Bei den genannten Temperaturen handelt es sich immer um den Standort Holzhau. Hier werden also keine Weinanbaugebiete mit der Zugspitze verglichen.

Die Mehrheit der Prognosen bewegt sich leicht über dem Gefrierpunkt. Das bedeutet, dass es im Oberdorf durchaus schneien kann und die Schneefallgrenze -wie seit dem zweiten Weihnachtsfeiertag 2019- quer durch unser Tal laufen kann. 

Ein Blick auf Wind und Windböen. Für die Weihnachtszeit wurde ja reichlich Wind vorhergesagt, der aber nicht so eingetreten ist. Es war eher ruhig. Auch für das kommende Wochenende werden zum Wetterumschwung wieder Windgeschwindigkeiten bis 80km/h prognostiziert.

Versuch einer Zusammenfassung: Einen richtigen, eindeutigen Hinweis auf einen bevorstehenden Wintereinbruch gibt es auch in der ersten Januarwoche nicht. Doch wie schon in anderen Artikeln geschrieben: Es genügt, dass sich das Wetter nicht an die Prognosen hält, es 2-3 °C kälter als vorhergesagt wird, und wir wachen mit 15-25 Zentimeter Neuschnee vor der Haustür auf. 

Über "Wintersportmöglichkeiten" müssen wir nichts schreiben. Wegen der vorhergesagten Temperaturen ist auch nicht damit zu rechnen, dass die Beschneiungsanlagen am Skilift Holzhau in Betrieb gehen können. 

Falls jemand geneigt ist, in der aktuellen Wetterlage eine "Klimakatastrophe" zu erkennen: Der Holzhauer Steinkuppenlauf wird seit 1961 jeweils am dritten Januarwochenende ausgetragen. Er fiel wegen Schneemangels mehrfach aus, wie z.B. 1983, 1988 und 1990. Private Aufzeichnungen aus 1990: "Am 13.2.1990 fiel der erste Schnee des Jahres". Der Rodel-Weltcup der Herren fand am 21.1.2007 in Altenberg statt. Auf den Videos ist kein Schnee zu sehen. Selbst im vergangenen Jahr kann man auf den Archivbildern unserer Webcams bis zum 15. Januar 2018 keinen Schnee sehen. Der Januar 2017 brachte reichlich Schnee, im Januar 2016 hingegen waren die wenigen Zentimeter Schnee reine Kosmetik. Mitte Januar 2014 begannen die Mandelbäume im Elbtal zu blühen (Eigene Beobachtung, Heidenau)

Nach den Aufzeichnungen der Familie von Schleinitz, einem Meißener Uradelsgeschlecht, welches von etwa 1200 bis 1600 existierte: "1568 war im Januar so schönes Wetter, daß viele Leute ihr Vieh austrieben."

...und vom 13. Januar 1328, an welchem man von der "Aussaat im Erzgebirge" berichtet, wollen wir gar nicht erst anfangen :-) 


 

 

 

 

 

 

 

Informationen zu diesem Artikel:

Erstellt: 02.01.2020
Aktuell: 06.01.2020
Seitenaufrufe: 348
Ähnliche Themen: Schnee Wintersport Holzhau
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.