hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 12.08.2020
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
11.08.2020 | 10:15 Uhr

26.4°C

24-Stunden ⌀: 19.159 °C
30-Tage ⌀: 17.429 °C
Luftdruck rel: 1,015.8 hPa
Luftfeuchte rel: 64 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan H-FG | FG-H

Sturmtief "Victoria" kommt in Holzhau nicht zum Zug - Mildes Wochenendwetter führte zur großflächigen Schneeschmelze

(Veröffentlicht am 17.02.2020 • Geschätzte Lesedauer: 3-8 Minuten)

Sturmtief Victoria kommt in Holzhau nicht zum Zug - Mildes Wochenendwetter führte zur großflächigen Schneeschmelze victoria sturmtief windgeschwindigkeiten tauwetter schneeschmelze Sturmtief Victoria kaum spürbar - Windgeschwindigkeiten von Samstag Mittag bis Montag Mittag
Sturmtief Victoria kaum spürbar - Windgeschwindigkeiten von Samstag Mittag bis Montag Mittag

Das in den Medien angekündigte Sturmtief "Victoria" hat in den nördlicher gelegenen Teilen Deutschlands für etwas Wirbel gesorgt. In Holzhau hingegen kam der Sturm nicht wirklich an. Es wurden von Samstag bis Montag einige Windspitzen zwischen 40 und 50 km/h gemessen, die am Sonntag kurz vor Mitternacht (23:45 Uhr) von einem einmaligen, 64.8 km/h schnellen Windstoß gekrönt wurden.

Am Montag Vormittag ging die Tendenz zu niedrigeren Windgeschwindigkeiten. Es bestand bis 10 Uhr eine Wetterwarnung des DWD wegen "Sturmböen", die kurz vor Mittag von "gelb" auf "grün" heruntergestuft wurde. Zur Zeit, am Montag Mittag 12 Uhr, gibt es keine Wetterwarnung, Unwetterwarnung oder Wetter-Vor-Warnung für unsere Region. 

Die aus ganz Deutschland gemeldeten, unwinterlich warmen Temperaturen konnten in Holzhau leider nicht gemessen werden. Um in die Februar-Top-Ten zu gelangen, müssten Tageshöchstwerte von derzeit 13.3 °C bis 17.1 °C gemessen werden. Der letztgenannte Wert stammt vom 24.2.2008.

Am Samstag Nachmittag kroch das Thermometer knapp über 5 °C. (5.1 °C bei 13:30 Uhr)

Am Sonntag stieg das Thermometer mit viel Mühe über die 10-Grad-Marke. Die Tageshöchsttemperatur wurde aber nicht, wie zu erwarten gewesen wäre, in der Mittagszeit gemessen, sondern abends 22 Uhr.

In der Nacht zum Montag stiegen die Temperaturen bis auf 11.6 °C, blieben von 3:30 Uhr bis 3:45 Uhr bei diesem Wert stehen und sanken danach. Gegen 7:45 Uhr wurden 6.9 °C gemessen.

Das milde Wetter hat am Wochenende zum Abschmelzen der Schneedecke geführt. Beschleunigt wurde das durch mehrere Regenschauer. Die Schneeschmelze sorgte in den vergangenen Tagen für reichlich Wasser in Flüssen und Bächen. Das Schmelzwasser ist inzwischen im Erzgebirgsvorland angekommen. Die Sensoren der Freiberger Mulde melden aus Berthelsdorf einen leicht sinkenden Wasserstand (0,75m) und eine abnehmende Durchflussmenge (etwa 5 Kubikmeter/Sekunde).

Schon am Samstag waren Ski und Rodel nur noch sehr eingeschränkt benutzbar. Am Skilift tummelten sich nur wenige Wintersportler. Der aufwändig produzierte Kunstschnee ist kaum noch zu sehen. Der größte Teil des Skihangs ist braun-grün.

Der Holzhauer Skifasching wurde Mitte voriger Woche wegen Schneemangel abgesagt. Man kann sich ja beim Karneval nicht gekonnt in den Schnee schmeißen, wenn kaum Schnee liegt.

Die Fahrgäste des Dampflok-Sonderzuges aus Cottbus zeigten sehr eindrucksvoll, wie  man Holzhau mit Touristen "überrennen" kann, auch wenn kein Schnee liegt. Während und nach der Einfahrt des Zuges ging in der Holzhauer Ortsmitte vorübergehend nicht mehr viel. Wir hoffen, dass es den Mitreisenden trotz des fehlenden Schnees und des ausgefallenen Skifaschings bei uns gefallen hat. Vielleicht kommen sie noch mal im "richtigen Winter" zu uns?

Der Montag Nachmittag bringt uns leichten Regen. Zum Dienstag wird es etwas kühler, etwas windiger und es soll sogar 4 Sonnenstunden geben.

Ab Mittwoch Mittag könnte es wieder etwas Schneefall geben. Doch angesichts der zu erwartenden Niederschlagsmengen kann man nicht von einem erneuten Wintereinbruch sprechen. Maximal 10 Zentimeter Schnee könnten es bis zum Wochenende werden - aber nur, wenn es zwischendurch nicht regnet und der frisch gefallene Schneematsch nicht gleich wieder wegtaut.

Ein Blick auf den vorhergesagten Temperaturverlauf zeigt, dass es bis zum Ende der sächsischen Winterferien "mit dem Winter nix mehr wird". Auch die längerfristigen Wetterprognosen, die aktuell bis zum 3. März berechnet wurden, lassen kaum Hoffnung auf einen "Winter" zu.

Aus Erfahrung heraus könnte man aber vermuten, dass es mit dem Winter im Erzgebirge noch lange nicht vorbei ist. Eine heftige Winterwoche ist im März oder April immer noch möglich. Ein paar Beispiele gefällig?

  • März und April 2006 (Schneeschmelze am 11.4. abgeschlossen)
  • März 2008 (Nach einem Januar mit sehr wenig Schnee und einem fast schneefreien Februar lagen am 20.3. etwa 25 cm Schnee.)
  • März 2009
  • März 2010
  • März 2013
  • April 2013

Abschließend noch ein paar Notizen von Martin Wagner, Kleinbauer und Schindelmacher aus Oberholzhau:

  • Am 1. Mai 1935 starker Schneefall bei minus 5 Grad Celsius. Am 3. Mai wurde es dann wärmer bis 17. Mai, wo es dann wiederum sehr schneite.
  • Im März 1938 war es sehr warm und trocken. Im April wurde es wieder sehr kalt, und es gab Schnee bis Ende des Monats.
  • Den 15. März 1939 war ein furchtbarer Schneesturm, es konnte niemand aus dem Haus. Der Schnee lag viele Meter hoch.
  • Am 3. Mai 1941 hat es bei 5 Grad Kälte geschneit.
  • Den 11. März 1944 tobte 14 Tage lang ein furchtbarer Schneesturm. Es gab sehr viel Schnee. Die Züge blieben im Schnee stecken, kein Fuhrwerk konnte mehr fahren.

Räumen sie Ihre Skiausrüstung lieber noch nicht weg...

 


 

 

Informationen zu diesem Artikel:

Erstellt: 17.02.2020
Aktuell: 03.03.2020
Seitenaufrufe: 322
Ähnliche Themen: Victoria Sturmtief Windgeschwindigkeiten Tauwetter Schneeschmelze
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.