hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 12.08.2020
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
12.08.2020 | 10:15 Uhr

24.6°C

24-Stunden ⌀: 19.230 °C
30-Tage ⌀: 17.634 °C
Luftdruck rel: 1,016.1 hPa
Luftfeuchte rel: 62 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan H-FG | FG-H

Der Straßenbau an der Muldentalstraße S185 hat begonnen - Ortsdurchfahrt Holzhau gesperrt - Umleitungen beachten

(Veröffentlicht am 10.06.2020 • Geschätzte Lesedauer: 2-6 Minuten)

Der Straßenbau an der Muldentalstraße S185 hat begonnen - Ortsdurchfahrt Holzhau gesperrt - Umleitungen beachten s185 straßenbau sperrung baustelle umleitung alte straße skilift ampelschaltung holzhau rechenberg Ortseingang Holzhau aus Richtung OT Teichhaus
Ortseingang Holzhau aus Richtung OT "Teichhaus"

Seit Montag, den 8.6.2020 wird der über Jahre verschobene Straßenbau an der Muldentalstraße S185 endlich fortgesetzt. Bis zum 28.8.2020 soll der Fahrbahnabschnitt zwischen Holzhau Ortseingang (aus Richtung Teichhaus) bis zum Ortseingang Rechenberg (Oppitz Schornsteinbau GmbH) komplett erneuert werden.

Die Sanierung der S185 in diesem Bereich wurde (Informationsstand vom 14.10.2016) ursprünglich für das Jahr 2017 angekündigt.

Der Bauabschnitt vom Holzhau Ortsausgang bis zum Ortsteil Teichhaus war im September 2016 fertiggestellt. Der Straßenbereich von der B171 (Bienenmühle) bis zum Ökobad Rechenberg wurde am 1.11.2014 für den Verkehr freigegeben. 

Vier bzw. sechs Jahr später tut sich also wieder etwas auf den Holzhauer Straßen.

Für ein Vierteljahr werden die Einwohner und Touristen mit den Verkehrsbeschränkungen leben müssen. Als Alternative bleibt innerorts nur die Umleitung über die schmale Alte Straße übrig. Sie wird mit zwei Ampeln geschaltet. Eine davon befindet sich am Rechenberger Markt (Rathaus), an der Brücke zur Alten Straße. Wer in den Bereich der S185 fahren will, der als "Sackgasse" markiert ist, sollte im Ampelbereich besonders vorsichtig sein. Wer zum Friseursalon Backer oder zu Kärcherstore Lachmann fahren möchte, muss an den wartenden KFZ links vorbei und dabei auf den Verkehr achten, welcher aus der Umleitungsstrecke von rechts kommt. Die Lage ist dort extrem unübersichtlich.

Die zweite Ampel steht in Holzhau in der Alten Straße, Abzweig zum Gasthaus "Erbgericht". An dieser Stelle sollten Abzweigung und Bahnübergang frei gehalten werden!

Da die Ampelschaltung manchmal nicht richtig funktioniert und in der Alten Straße auch Anwohner leben, sollte man trotz grüner Ampel jederzeit mit Gegenverkehr rechnen. Beispielsweise trafen sich die Fahrzeugströme in den vergangenen Tagen mehrmals am Skilift, obwohl beide Ampeln grün anzeigten. Es muss auch mit Baufahrzeugen gerechnet werden, die die Fahrtstrecke nicht innerhalb des berechneten Zeitfensters schaffen.

Die zweite Umleitungsstrecke betrifft die Fahrt nach Holzhau aus Richtung Teichhaus. Kurz vor der Brücke (Freiberger Mulde) werden die Fahrzeuge auf den Tannenweg zum Bahnhof geleitet. Die Fahrtstrecke geht geradeaus weiter über die Kreuzung Bergstraße und am Ende des Tannenwegs rechts auf die Alte Straße. Etwa 70 Meter bergab erreicht man die oben beschriebene Ampelanlage am "Erbgericht".

Der Durchgangsverkehr wird weiträumig über Frauenstein - Hermsdorf umgeleitet.

Die Verkehrssituation ist in Holzhau seit Jahrzehnten ein heiß diskutiertes Thema, vor allem bei Straßenbaumaßnahmen, Großveranstaltungen und Wetterkapriolen. In der "Freien Presse" vom 23. Dezember 1994 beschwerten sich die Holzhauer darüber, dass die Gemeindeverwaltung auf der Ringelstraße keinen Winterdienst durchführt. Die Zufahrt von der Kreuzung am Klötzerberg bis zur "Fischerbaude" sei im Winter oft die einzige Zufahrtsstraße für 40 betroffene Familien, 4 Hotels, Pensionen und die Jugendherberge, schrieb die Zeitung weiter. Der Artikel zeigte Wirkung, wenn auch nicht lange. Schon am Heiligen Abend 1994 berichtete die Zeitung, dass die Gemeinde den Winterdienst wieder organisieren will. Ob sich daran noch einer der damaligen Entscheider erinnert?

Um die Verkehrssituation im Muldental zu entlasten, wurde die Ringelstraße nach dem Hochwasser von 2002 vorübergehend für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Vielleicht wäre die Freigabe der Ringelstraße auch bis Ende August 2020 machbar?

Nachtrag / Aktualisierung: Wir sind darauf angesprochen worden, dass es im Ortsgebiet zwar "Behelfs-Bushaltestellen" gibt, es aber für Touristen überhaupt nicht ersichtlich sei, WOHIN und WANN die Busse fahren. Auf das Aushängen von Busfahrplänen hat man leider verzichtet.

 


 

Informationen zu diesem Artikel:

Erstellt: 10.06.2020
Aktuell: 15.06.2020
Seitenaufrufe: 882
Ähnliche Themen: S185 Straßenbau Sperrung Baustelle Umleitung Alte Straße Skilift Ampelschaltung Holzhau Rechenberg
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.