hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 22.10.2020
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
21.10.2020 | 10:15 Uhr

7.5°C

24-Stunden ⌀: 6.969 °C
30-Tage ⌀: 8.339 °C
Luftdruck rel: 1,008.7 hPa
Luftfeuchte rel: 88 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan H-FG | FG-H

Straßenbau S185: Gemeindeverwaltung bessert Ausschilderung der Umleitungen nach

(Veröffentlicht am 02.07.2020 • Geschätzte Lesedauer: 2-6 Minuten)

Straßenbau S185: Gemeindeverwaltung bessert Ausschilderung der Umleitungen nach s185 gemeindeverwaltung rechenberg holzhau clausnitz straßenbau Umleitungen der S185 jetzt mit Anzeige der Rotlichtphase
Umleitungen der S185 jetzt mit Anzeige der Rotlichtphase

Nach mehreren Jahren Wartezeit wird die Muldentalstraße S185 zwischen Holzhau und dem Ortsteil Rechenberg komplett neu gebaut. Seit dem 8.6.2020 sind die Bauarbeiten (endlich) im Gange. Als erstes wurde die Straßendecke bis auf den Untergrund abgetragen. Danach begann man, die Straße zu verbreitern und die über Jahrzehnte vom "N-Berg" herab gerutschten Erdmassen wegzubaggern.

Die offizielle Umleitung von Rechenberg (Markt) nach Holzhau (Mitte) führt über die Bundes- und Staatsstraßen nach Frauenstein über Neuhermsdorf und ist etwa 28 Kilometer lang. Eine Umleitung über die Ringelstraße war man dieses mal nicht bereit einzurichten. (Vergleiche Presseberichte aus 1994 und 2002).

Statt dessen hat unsere Gemeindeverwaltung eine ortsinterne Umleitung über die Alte Straße (Kommunalstraße) ausgeschildert und mit einer Ampelschaltung versehen. Auf diese Ausweichstrecke wird man als anreisender Tourist in Bienenmühle und Neuhermsdorf leider nicht hingewiesen.

Die Beschilderung und Ampeln sorgten seit dem ersten Tag für Diskussionen. Berufspendler, Speditionen und Lieferdienste haben Frust. Die Hoteliers gaben das Unverständnis der Gäste an die Behörden weiter. 

Touristen, vor allem die Biker, scheinen um Holzhau einen großen Bogen zu machen - ausgerechnet jetzt, wo der erzgebirgische Tourismus jeden Euro braucht.

Die Alte Straße ist für ein hohes Verkehrsaufkommen nicht ausgelegt. Sie ist unübersichtlich, teilweise nur für Tempo 30 zugelassen und der "Muldentalradweg" wird dort entlang geführt. Für LKW-Fahrer ist problematisch, dass die maximale Höhe an der Eisenbahnbrücke in Rechenberg nur 3,70 Meter beträgt.

Die langen Wartezeiten an den Ampeln zwischen dem Marktplatz in Rechenberg und der Pension "Erbgericht" in Holzhau verunsichern die Touristen. Einige sagten, "sie seien irgendwann einfach losgefahren", weil sie glaubten, die Ampel sei kaputt.

Das ist ein riskantes Fahrmanöver: Mindestens 200 Euro Bußgeld, 1 Monat Fahrverbot und mindestens 2 Punkte werden dafür fällig. Falls man Ihnen noch eine "Gefährdung" oder "Sachbeschädigung" nachweisen kann, werden es auch 360 Euro. In besonders schweren Fällen kann die Ordnungswidrigkeit als Straftat interpretiert werden. Bei Fahranfängern verlängert sich nach dem Überfahren einer roten Ampel die Probezeit.

Was kaum jemand weiß: Auch Fahrradfahrer und Fußgänger müssten sich -rein theoretisch- an die Ampelschaltung halten. Bei Zuwiderhandlung müssen Radfahrer mit einem Bußgeld von 45 Euro rechnen und bekommen in Flensburg einen Punkt - auch wenn sie gar keinen Führerschein besitzen.

Fußgänger werden mit einem Bußgeld von 5 Euro zur Kasse gebeten, bei einem Unfall sind es 10 Euro.

Radfahrern sei empfohlen, die Ampelschaltung zu respektieren. Der letzte tödliche Unfall eines Radfahrers ist auf der Alten Straße zwar 11 Jahre her, aber unser Ort braucht auch keinen weiteren.

Da die mit Ampeln regulierten Strecken für Fußgänger und Radfahrer im vorgegebenen Zeitfenster gar nicht überwunden werden können und weil es im Umleitungsbereich Anwohner gibt, wird man die juristisch möglichen Strafen wohl nicht anwenden (können).

Um die Ortsunkundigen und Touristen besser zu informieren, wurden die Ampeln jetzt mit Zusatzschildern nachgerüstet. Auf ihnen wird die Dauer der Rotphase angezeigt.

Inzwischen gibt es aus der Bevölkerung auch richtig gute Vorschläge. So könnte beispielsweise die Bäckerei Schramm am Rechenberger Markt einen "Coffee to wait" anbieten. Das wär´ doch mal was...  :-) 


Informationen zu diesem Artikel:

Erstellt: 02.07.2020
Aktuell: 06.07.2020
Seitenaufrufe: 742
Ähnliche Themen: S185 Gemeindeverwaltung Rechenberg Holzhau Clausnitz Straßenbau
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel

Werner Hegewald: Hallo holzhau.de, wir waren diese Woche mit dem Bus in Holzhau, und waren glücklich, dass die Fahrt möglich war. Da wartet man schon mal gerne an einer Ampel. Grüße aus Oberbayern

Redaktion holzhau.de: Danke, dass Sie Holzhau mal wieder besucht haben. Es ist eben ein Unterschied, ob man an der Ampel warten WILL oder warten MUSS. :-D


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.