hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 20.09.2020
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
20.09.2020 | 10:15 Uhr

16.8°C

24-Stunden ⌀: 13.592 °C
30-Tage ⌀: 14.520 °C
Luftdruck rel: 1,014.2 hPa
Luftfeuchte rel: 54 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan H-FG | FG-H

Verregnetes letztes Augustwochende mit 36 Liter Regen, niederschlagsstarker August 2020 mit 14 Regentagen

(Veröffentlicht am 31.08.2020 • Geschätzte Lesedauer: 3-7 Minuten)

Verregnetes letztes Augustwochende mit 36 Liter Regen, niederschlagsstarker August 2020 mit 14 Regentagen  august 2020 klimawandel regen trockenheit herbststurm Niederschlagsverlauf am letzten Augustwochenende 2020
Niederschlagsverlauf am letzten Augustwochenende 2020

Ein durchwachsener August 2020 liegt hinter uns. Der wärmste Tag mit der höchsten Tagesmitteltemperatur war der 21.8.2020. An diesem Tag wurde eine Tagesdurchschnittstemperatur von 22.44 °C gemessen und errechnet.

Die höchste Einzeltemperatur gab es mit 34.5 °C am 9.8.2020. Es war der viertwärmste Augusttag (Messbeginn 2007). Die Liste wird seit 8 Jahren vom 20.8.2012 angeführt (36.1 °C).

Es gab eine ganze Reihe von Tagen, an denen morgens eine Tiefsttemperatur von 5.2 bis 6 °C gespeichert wurde. Trotzdem reichten diese Werte nicht, um auch nur in die Nähe von Rekordwerten zu gelangen. Um einen Platz bei den "Holzhauer Extremwerten" zu erreichen, müssten im August Temperaturen von 0.5 °C bis 3.3 °C herrschen. Rekordhalter ist der 30.8.2007 mit den bereits erwähnten 0.5 °C. Die Liste der Extremwerte haben wir am Ende des Artikels verlinkt.

Fassen wir den Monat kurz zusammen: Es wurden 2908 Datensätze mit jeweils 8 Wetterparametern gespeichert. Die Monatsmitteltemperatur betrug 17.75 °C. Die Niederschlagsmenge des Monats lag bei 118.63 Liter pro Quadratmeter. Es gab 18 Sommertage, in denen 8 Hitzetage enthalten sind. Gleichzeitig gab es aber auch 14 Regentage und 10 Heiztage.

Erklärung:
  • Sommertag = Höchsttemperatur 25 °C und mehr
  • Hitzetag = Höchsttemperatur 30 °C und mehr, Hitzetage sind eine Teilmenge der Sommertage
  • Regentag = Tag mit Niederschlagsmenge ungleich null
  • Heiztag = Tag mit einer Durchschnittstemperatur unter 15 °C

Die Schulanfänger hatten am letzten Samstag noch einmal richtig Glück. Es war zwar kein Postkartenwetter, doch der Niederschlag hielt sich bis zum späten Abend zurück. Gegen 22 Uhr fielen etwa 2 Liter Regen.

Am letzten Augustsonntag Vormittag blieb es ungemütlich. Ab und zu nieselte es leicht. Der Sonntag Nachmittag bestand aus stundenlangem Dauerregen. Am Sonntag Abend ließ der Regen etwas nach, setzte aber später mit voller Wucht wieder ein.

Bis zum Montag Morgen summierte sich der Regen auf knapp 36 Liter pro Quadratmeter.

Wie schon oben erwähnt, fielen im August 118 Liter Regen pro Quadratmeter. Das ist nach dem August 2010 mit 186 Litern Platz 2 seit dem Jahr 2007. Auf Platz 3 liegt der August 2007 mit 103 Litern.

Der Ehrlichkeit halber muss man jedoch erwähnen, dass Monate / Jahre mit sehr hohen, völlig untypischen Niederschlagswerten den Durchschnitt extrem verfälschen. Im August der Jahre 2007 bis 2020 verzeichnen wir eine Schwankungsbreite von 1:4,7. Beim Juli ist es sogar ein Verhältnis von 1:7,7. Im Juli 2018 fielen 25.9 Liter/m², im Juli 2011 waren es 200.11 Liter.

Der Monat Juni liegt ähnlich. Im Juni 2017 fielen 34.19 Liter/m², im Hochwasserjuni von 2013 waren es 256.83 Liter / m². Auch das ist eine Schwankungsbreite von 1:7,5.

Welche Aussagekraft hat -innerhalb dieser Extreme- ein "Durchschnittswert"? 

Die trockensten Augustmonate waren in den Jahren 2016, 2011 und 2015 mit Werten von 39 bis 44 Litern pro m² und 8, 9  und 11 Regentagen.

Die meisten Regentage seit 2007 gab es mit "19" im August 2010. Dieser Monat brachte 7 Sommertage, keine Hitzetage, 14 Heiztage. Wir erinnern uns an den April 2010: Ausbruch des Vulkans "Eyjafjallajökull" auf Island, kalter, verregneter Mai mit 22 Regentagen und 31 Heiztagen, Staubwolken über Europa, Behinderungen beim Luftverkehr usw. Im ganzen Jahr 2010 gab es nur 17 Sommertage, davon 4 Hitzetage im Juli.

Abschließend ein Blick auf die Monats-Durchschnittstemperaturen und Heiztage im August. Besonders letztere schaut man sich im Hochsommer gar nicht so oft an.

Der August 2015 war mit einer Durchschnittstemperatur von 20.7 °C bisher am wärmsten.  Auf Platz 2 liegt der August 2018 mit 18.31 °C, gefolgt vom August 2020 mit 17.75 °C.

Dicht dahinter liegt mit 17.35 °C der August 2012. Der August 2014 brachte es mit einer Durchschnittstemperatur von 14.72 °C nicht mal auf 15 °C. Er hält mit 19 Heiztagen, 7 Sommertagen und null Hitzetagen den "Kälte"-Rekord seit 2007. 

Ein seltenes Wetterereignis war "der erste Herbststurm im August" am 26.8.2020. Da es aber kaum Schäden gab, ist auch das gut überstanden worden.

 


Informationen zu diesem Artikel:

Erstellt: 31.08.2020
Aktuell: 01.09.2020
Seitenaufrufe: 175
Ähnliche Themen: August 2020 Klimawandel Regen Trockenheit Herbststurm
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel

joBAuvNUadS: pNnjJazAlhP


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.