hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 20.09.2020
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
20.09.2020 | 10:15 Uhr

16.8°C

24-Stunden ⌀: 13.592 °C
30-Tage ⌀: 14.520 °C
Luftdruck rel: 1,014.2 hPa
Luftfeuchte rel: 54 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan H-FG | FG-H

31. August vor 30 Jahren: Holzindustrie Bienenmühle GmbH eröffnet in Holzhau einen "Möbelmarkt"

(Veröffentlicht am 31.08.2020 • Geschätzte Lesedauer: 2-4 Minuten)

31. August vor 30 Jahren: Holzindustrie Bienenmühle GmbH eröffnet in Holzhau einen Möbelmarkt möbelmarkt holzhau erler holzindustrie bienenmühle möbelmesse Marktleiter Klaus Erler beim Justieren einer Schranktür an der Schrankwand JASMIN (SZ)
Marktleiter Klaus Erler beim Justieren einer Schranktür an der Schrankwand JASMIN (SZ)

Die nach der "Wende" von der Treuhand verwaltete und später privatisierte Holzindustrie Bienenmühle GmbH eröffnete am 31.8.1990 im ehemaligen "Bereich 3" Holzhau einen "Möbelmarkt", der ursprünglich "Möbelmesse" hieß.

Mit dieser Verkaufsausstellung reagierte man auf den -nach der Währungsreform vom 1.7.1990- kurzzeitig eingebrochenen Auftragseingang. Anfangs wurden hauptsächlich Produkte aus eigener Fertigung verkauft, später kamen zugekaufte Artikel anderer Möbelhersteller hinzu.

Die "Sächsische Zeitung" stellte den Leiter des Möbelmarktes Klaus Erler vor und berichtete: "Rechenberger Holzwürmer bauen Möbel nicht auf Sand. Holzindustrie Bienenmühle erwischte guten Start in die Marktwirtschaft."

Die "Freie Presse" schrieb am 15. September 1990: "Möbelmesse in Holzhau. Möbelbauer aus Bienenmühle bieten komplexe Wohnideen."

Zusätzlich existiert ein langes Interview der "Freien Presse" mit Geschäftsführer Matthias Domschke vom 31.8.1990. In diesem wird ebenso auf die Eröffnung des Möbelmarktes hingewiesen. 

Der Möbelmarkt war wochentags von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Jeweils am ersten Samstag des Monats konnte man auch von 9 bis 13 Uhr einkaufen. 

Zum Schluß ein paar Notizen am Rande: Die damals noch existierende "Gärtnerei Löbel" aus Nassau sorgte mit Grünpflanzen für eine ansprechende Dekoration der Möbelausstellung.

Die Holzindustrie Bienenmühle verlegte den Möbelmarkt im Jahr 1992 an den Firmensitz in der Bienenmühler Bahnhofstraße. Das Möbelwerk in Holzhau wurde an die ehemaligen Eigentümer zurückgegeben. Die Gebäude in Holzhau verwahrlosten leider, im November 2006 brannte es in der Scheune nebenan, der Schnee drückte das Dach im Firmengebäude ein und es brannte später nochmals. Ende 2007 begann der Abriß. Zur Zeit steht nur noch ein Flachbau, in welchem eine Firma für Sandstrahltechnik arbeitet.

Zu DDR-Zeiten wurden im "Bereich 3 Holzhau" Möbel im Wert von etwa 8 Millionen DDR-Mark / Jahr produziert. Ab 1988 konnte der Betriebsteil seine Planvorgaben nicht mehr erfüllen, weil eine "unzureichende Bereitstellung von Material in ausreichender Menge und Qualität" bestand. Zusätzlich waren Teile der Gebäude wegen baulicher Mängel durch die Behörden gesperrt worden. Ganze Etagen mussten wegen Einsturzgefahr ausgeräumt werden. Die Planvorgabe für das Jahr 1988 waren 8,192 Millionen DDR-Mark Umsatz, erzielt wurden aber nur 7,291 Millionen.

Eine Sanierung erfolgte nicht. Es existieren jedoch Ordner mit Bauzeichnungen für einen Neubau des Betriebsteils.

Die Produkte des Unternehmensbereiches "3" fand man hauptsächlich in den Katalogen von "Otto", "Quelle" und "Genex". Der Preis betrug etwa 1000 DM pro Schrankwand. Es wurde aber auch nach Großbritannien oder Frankreich geliefert. Die kleine, marode Möbelfabrik war ein wichtiger Devisenbringer. Oft blieben nur die Produkte mit kleinen Qualitätsmängeln in der DDR.

 


Informationen zu diesem Artikel:

Erstellt: 31.08.2020
Aktuell: 14.09.2020
Seitenaufrufe: 244
Ähnliche Themen: Möbelmarkt Holzhau Erler Holzindustrie Bienenmühle Möbelmesse
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.