hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 26.10.2020
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
25.10.2020 | 10:15 Uhr

9.8°C

24-Stunden ⌀: 8.174 °C
30-Tage ⌀: 7.834 °C
Luftdruck rel: 1,007.4 hPa
Luftfeuchte rel: 91 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan H-FG | FG-H

Historischer Nachweis von Auerhahn- und Birkhuhn-Populationen in Holzhau

(Veröffentlicht am 17.09.2020 • Geschätzte Lesedauer: 2-4 Minuten)

Historischer Nachweis von Auerhahn- und Birkhuhn-Populationen in Holzhau birkhuhn auerhuhn birkhahn auerhahn holzhau Auerhahn (Bildquelle: Wikimedia)
Auerhahn (Bildquelle: Wikimedia)

Im Zusammenhang mit dem Windparkprojekt Moldava kam vor etwa 10 Jahren das Thema "Birkhuhn-Population im Osterzgebirge" auf den Tisch. Für viele Einwohner war es völlig neu, dass es im Osterzgebirge Birkhühner geben soll.

Windpark-Befürworter bezweifelten sogar, dass es in unserer Region jemals Birkhühner gegeben habe und behaupteten, das sei nur ein Vorwand von Naturschützern, um den Windpark zu verhindern.

"An Martini 1693" wurden die Frondienste, welche die Holzhauer Bauern für das "Churfürstlich Sächsische Forwergk Rechenberg" leisten mussten, in einer langen Liste festgeschrieben. Zitat:

Überdies sind diese schuldig, alle Auer und Birkhähne, ingleichen Rohr- und anderes kleines Wildpreth zu tragen, müssen zu gewisser Zeit mit den Schützen alle Morgen einen Mann auff Verlangen aufn Auerhahnplatz gehen.

Quelle: Kantor Naumann, Heft 7 S.111–114 und Heft 8 S.125–129 

Mit "diese" sind in dem Zusammenhang die Bauern, Häusler usw. gemeint. Aus dem Zitat ergibt sich auch, dass es in unserer Region einen "Auerhahnplatz" gegeben haben muss. Was mit "Rohrwild" gemeint sein könnte, erschließt sich uns nicht ganz; es könnte aber ein Schreib- / Lesefehler sein und "Rehe", "Rehwild" oder "Rotwild" bedeuten.

"St. Martini" ist der Martinstag, 11. November. Datumsverschiebungen durch die Kalenderreform von 1799 bleiben vorbehalten.

Wer keine Frohndienste erbringen konnte, musste sich mit 30 Pfennigen (Männer) bzw. 20 Pfennigen (Frauen) pro versäumtem Tag am Jahresende freikaufen.

Mit den historischen Aufzeichnungen werden sowohl Auerhahn- als auch Birkhuhnbestände rund um Holzhau zweifelsfrei nachgewiesen. Die Aufzeichnungen erfolgten in einem anderen zeitlichen Zusammenhang und sind frei von aktuellen Interessen.

Derzeit leben einzelne Birkhühner in den offenen Moorgebieten des Osterzgebirges, zu großen Teilen jedoch auf tschechischem Gebiet. Der Auerhahn gilt, wie die Europäische Wachtel, das Rebhuhn und der Jagdfasan auch, im Osterzgebirge als "ausgestorben". Einzelne Jagdfasane und Wachtelschwärme wurden zuletzt vor etwa 50 Jahren beobachtet.

Engagierte Hobbyornithologen machen die geringe Bejagung von Füchsen und die gezielte Ansiedlung von Raubvögeln für das Aussterben der bodenbrütenden Vogelarten verantwortlich.

Bei einer Veranstaltung im tschechischen Bozi Dar konnten Bürger aus Holzhau im Frühjahr 2011 hautnah erleben, mit welchem Frust erzgebirgische Ornithologen den Mitarbeitern des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie gegenüber auftreten.

 


Informationen zu diesem Artikel:

Erstellt: 17.09.2020
Aktuell: 18.09.2020
Seitenaufrufe: 296
Ähnliche Themen: Birkhuhn Auerhuhn Birkhahn Auerhahn Holzhau
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.