hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 20.09.2019
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
19.09.2019 | 08:00 Uhr

3.8°C

24-Stunden ⌀: 6.242 °C
30-Tage ⌀: 14.577 °C
Luftdruck rel: 1,020.6 hPa
Luftfeuchte rel: 95 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Panorama | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan

Unsere Rechenberger Kirchenglocken brauchen ihre Spende

(Veröffentlicht am 27.05.2006 • Geschätzte Lesedauer: 3-7 Minuten)

Unsere Rechenberger Kirchenglocken brauchen ihre Spende glocken kirche rechenberg spenden Kirche Rechenberg- Der Zahn der Zeit nagt an unseren Glocken
Kirche Rechenberg- Der Zahn der Zeit nagt an unseren Glocken

Das Geläut unserer Kirche gehört zu unserer Gemeinde einfach dazu. Die Glocken läuten mittags und abends und bestimmen so seit Generationen den Tagesrhythmus der meisten Menschen unseres Ortes. Sie laden uns zu Momenten des Innehaltens und der Besinnung ein. Ohne Geläut wäre unsere Gemeinde ärmer. Gläubige Menschen werden sich am Geläut nicht nur erfreuen, sondern sich zu einigen Augenblicken des Gebets rufen lassen. Und wenn zu Sonn- und Feiertagen, wenn es bei Trauungen und Beerdigungen nicht mehr läuten würde – da fehlte doch etwas! Aber bald könnte nicht nur unsere große Glocke schweigen, sondern alle 4 Glocken verstummen. Denn die Inspektion unseres Geläuts durch 2 Sachverständige ergab: Unsere 3 Hartguss-Stahlglocken, die wir 1950 als Ersatz für die im Krieg eingeschmolzenen Bronzeglocken bekommen hatten, müssen unbedingt erneuert werden. Im Gegensatz zu einer Bronzeglocke, die etwa 500 Jahre hält, halten Stahlglocken nur zwischen 50 und 100 Jahre. Dann wird der Gussstahl zu porös und rostet von innen heraus, so dass die Gefahr besteht, dass die Glocken springen. Gleichzeitig ist das stählerne Glockentragewerk unserer Kirche stark vom Rost befallen und muss dringend durch ein neues Glockentragewerk aus Eichenholz ersetzt werden. Auf Grund der verminderten Tragfähigkeit des stark angerosteten Glockentragewerkes muss unsere große Stahlglocke mit einem Gesamtgewicht von 1,5 t schon seit einigen Jahren schweigen. Nur unsere alte kleine Bronzeglocke aus dem Jahre 1899 wird erhalten bleiben können. All das hat das Bezirkskirchenamt veranlasst, uns dringend zu empfehlen, fast die gesamte Läuteanlage zu erneuern. Neben dem neuen hölzernen Glockentragewerk sollen 2 neue Bronzeglocken für unser neues 3er Geläut gegossen werden. Diese werden dann zusammen leichter und kleiner sein als unsere jetzigen Glocken und dadurch das Gebäude schonen. Gleichzeitig werden die beiden neuen Glocken auf die alte Bronzeglocke von 1899 so klanglich abgestimmt, dass sie zu dritt ein neues schönes Geläut ergeben. Des weiteren müssen neben je 3 neuen Holzjochen und 3 neuen Glockenklöppeln die Glockenantriebe erneuert werden. Freilich macht uns die Finanzierung dieser Sache noch große Sorgen: Auch wenn unsere Landeskirche einen Teil der Gesamtkosten 65000 bis 70000 € übernehmen wird, sind wir auf die Hilfe von IHNEN angewiesen. In den vergangenen 105 Jahren des Bestehens unserer Rechenberger Kirche mussten zur Beseitigung von Kriegsfolgen, Umweltschäden und auch Baumängeln erhebliche finanzielle Mittel kirchlicherseits aufgebracht werden. Es kann eingeschätzt werden, dass unsere Kirche an ihrer äußerlichen Hülle (Fundament, Dach, Turm und Schwammbefall) für einige Jahre saniert ist.Die Finanzmittel unserer Kirchgemeinde sind damit aber restlos aufgebraucht. Zumal die Zahl unserer Gemeindeglieder zur Zeit mit 419 nicht in der Lage ist, diese Mittel alleine aufzubringen. Deswegen wollen wir an SIE herantreten mit der großen Bitte uns durch Ihre Spende zu helfen. Jede Einzelspende hilft. Auf Wunsch stellen wir gerne eine Spendenbescheinigung aus!Im Kirchenvorstand wurde beschlossen, sogenannte Glockenbriefe herauszugeben. Wer eine Summe ab 300 € für die Glocken unserer Kirche spendet, kann einen solchen Glockenbrief erwerben. Mit dem Erwerb eines Glockenbriefes besteht die Möglichkeit (!), dass der Name desjenigen, auf den der Glockenbrief ausgestellt wurde, im Turm unserer Kirche auf einer Tafel genannt wird. Der Erwerb dieses Briefes kann auch durch Gruppen, Vereine, ganze Familien oder Schulklassen erfolgen. Möglich ist es auch, dass man mehrere Einzelspenden über eine Gesamtsumme von 300 € vorweist. Des Weiteren soll ab eine Spende von 20 € der Eintrag in ein Glockenbuch (so weit es der Spender wünscht) möglich sein. Danken wollen wir für Ihre bis jetzt eingegangenen Spenden von rund 10000 €. Dies möchten wir mit der Bitte versehen udn auch weiterhin zu unterstützen. Wo und wie können Sie spenden? Durch Überweisung: Konto Nr. 10 1720926 (NEu!!!) BLZ 850 951 64 bei der LKG (Landeskirchliche Kreditgenossenschaft) Dresden Verwendungszweck: Glocken Rechenberg Zahlungsempfänger: Kirchgemeinde Rechenberg-Bienenmühle KV Pirna In sämtlichen kirchlichen Veranstaltungen Bei den Kirchenvorstehern Beim Pfarrer Im Pfarramt in Clausnitz, Dorfstraße 56 Danke allen, die mithelfen werden! Es grüßt Sie der Kirchenvorstand Rechenberg-Bienenmühle sowie Pfarrer z.A. Michael Fischer

 


Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Michael Fischer
Erstellt: 27.05.2006
Aktuell: 21.02.2018
Seitenaufrufe: 6674
Ähnliche Themen: Glocken Kirche Rechenberg Spenden

Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.