hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 29.09.2020
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
29.09.2020 | 10:15 Uhr

8.9°C

24-Stunden ⌀: 9.032 °C
30-Tage ⌀: 13.039 °C
Luftdruck rel: 1,011.5 hPa
Luftfeuchte rel: 91 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan H-FG | FG-H

Holzhau - Loipentest vom 3.2.2007

(Veröffentlicht am 03.02.2007 • Geschätzte Lesedauer: 1-3 Minuten)

Holzhau - Loipentest vom 3.2.2007 loipen loipentest skiloipe loipenplan langlauf skilanglauf skiwandern fischerbaude torfhaus

Dieser Samstagmorgen ist für einen Februartag ziemlich mild. Die Temperaturen sind knapp über null, noch ist es trüb. Hinter uns liegt eine windige Nacht mit teilweise kräftigen Regenschauern. Auf den Straßen finden sich vereinzelte Hinweise darauf, daß es neben Regen- auch Graupelschauer gab.

Nach dem Einstieg in das Oberholzhauer Loipennetz folgen wir einem Teil der beleuchteten Nachtloipe in Richtung Torfhaus. Die Schneehöhe ist immer noch ausreichend. Das Skifahren fühlt sich auf dem körnigen Schnee ein wenig frühlingshaft an. Die Gleiteigenschaften sind gut, die Steigeigenschaften sind bei ungewachsten Skiern ohne Profilsohle nicht ganz so gut. Mit einer Profilierung direkt unter dem Schuh wären sie sicher sehr gut.

Am "Torfhaus" macht die Loipe einen schwungvollen Knick nach rechts. Weiter gehts, immer geradeaus zum Ortsteil "Teichhaus" die Alte Torfhausstraße entlang. Am Loipenrand liegen ein paar umgestürzte Randfichten ;-) welche das Sturmtief "Kyrill" nicht überstanden haben. Nach einer gemütlichen Abfahrt befinden wir uns am ehemaligen Bahnhof  "Teichhaus". Den alten Bahnsteig sieht man übrigens noch. Wir biegen nach links auf die Bahndammloipe zur Holzhauer Ortsmitte ab.

Diese Strecke hat in den letzten Tagen sehr gelitten. Sie ist zwar immer noch gut befahrbar, aber an einigen Stellen sind schon schwarze Flecken von ca. 25-50 cm Länge sichtbar. Man kann dort das Gras durch den nassen Schnee sehen. Neuschnee ist dringend nötig.

Kurz zusammengefaßt kann man sagen: Es war eine schöne Skitour, die Schneeverhältnisse waren erstaunlicherweise besser als anfangs befürchtet. Wer Angst um seine neue Skiausrüstung hat, sollte im Skigebiet rund um die Fischerbaude bleiben und nicht ins Muldental hinabfahren. Wenn das Wetter so bleibt, besteht dort die Gefahr, daß Sie sich ihre Laufsohlen ruinieren.

Mit den besten Wünschen für ein schönes Wochenende

Ihr Tino Bellmann

 

 


Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 03.02.2007
Aktuell: 18.02.2014
Seitenaufrufe: 6154
Ähnliche Themen: Loipen Loipentest Skiloipe Loipenplan Langlauf Skilanglauf Skiwandern Fischerbaude Torfhaus
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.