hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 12.08.2020
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
12.08.2020 | 08:30 Uhr

19.6°C

24-Stunden ⌀: 19.200 °C
30-Tage ⌀: 17.626 °C
Luftdruck rel: 1,015.9 hPa
Luftfeuchte rel: 87 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan H-FG | FG-H

Leserbrief: Wo ein Wille ist, da ist auch ein (Rad)Weg

(Veröffentlicht am 26.07.2007 • Geschätzte Lesedauer: 2-5 Minuten)

Der Fahrradtourismus gewinnt immer mehr an Bedeutung und Popularität. Deshalb war eine vor Jahren von der Gemeinde Rechenberg - Bienenmühle getroffene Entscheidung - Errichtung Radwanderweg auf dem Ringel Holzhau bis zur Gemarkung Hermsdorf - goldrichtig. Viele Skater nutzen diese sehr beliebte Strecke ebenfalls,manchmal geht es an den Wochenenden sogar "eng" zu. Auch Urlauber, Tagesgäste, aktive und Freizeitsportler sind oft auf dem "Ringel" anzutreffen. Alle sind von den guten Bedingungen sehr angetan.

Viele vom und für den Tourismus lebenden Menschen in unserer Region machen sich intensiv Gedanken, wie man die Möglichkeiten für das Radfahren und Skaten noch erweitern kann.

Wie wäre es mit einem straßen- und bahnbegleitenden Radweg Freiberg - Holzhau im Tal der Freiberger Mulde ?

Die Idee dazu wurde schon vor vielen Jahren geboren. Aber eine ernsthafte Umsetzung scheiterte bisher aus den verschiedensten Gründen, wobei alle anliegenden Gemeinden eine Realisierung ganz sicher begrüßen würden. So ein Radweg hätte viele Vorteile: Kaum größere Steigungen, Nutzung der Bahn (Zu- und Ausstiegsmöglichkeiten), Verbindung an überregionale Radwege (Bayreuth - Zittau) und Grenzübergänge (Teichhaus, Neurehefeld) und noch vieles andere mehr. Auch für Skater wäre das eine tolle Herausforderung, einmal viele Kilometer am Stück in der Natur zu absolvieren.

Der Radweg könnte gleichzeitig Trainings- und Wettkampfstrecke, mindestens für Vereine imLandkreis, werden. Durch die guten Bahnanbindungen ist vielleicht auch eine bessere Auslastung der Freiberger Eisenbahn zu erwarten. Es spricht also sehr vieles für diesen Radweg.

In Geising wurde in den letzten Tagen eine Machbarkeitsstudie für einen Radweg zwischen Heidenau und Altenberg vorgestellt. Hinter dieser Idee stehen der Freistaat Sachsen, die Müglitztalbahn, die Landestalsperrenverwaltung, der Landkreis Weißeritzkreis und das zuständige Straßenbauamt. Deshalb ist wohl davon auszugehen,dass das Müglitztal einen straßen- und bahnbegleitenden Radweg bekommt. Zwischen Müglitztal und Freiberger Muldetal gibt es viele Parallelen. Darum sollte es auch in unserem Landkreis möglich sein, die Idee eines Radweges zwischen Freiberg und Holzhau zu verwirklichen. Alle dafür zuständigen Behörden gehören an einen Tisch, Moderator könnte der Tourismusverein "Silbernes Erzgebirge.V." sein, und sollten "Nägeln mit Köpfen" machen. Aber bitte noch vor der Kreisgebietsreform, denn ob ab Juli 2008 die Prioritäten (Tourismus / Fremdenverkehr) in Döbeln und Mittweida den gleichen hohen Stellenwert wie jetzt in Freiberg besitzen, scheint sehr fraglich. Vor allem vor dem Hintergrund der sich unlängst zu verzeichnenden Querelen in punkto Behördenstrukturen. 

Einen weiteren,nicht unwesentlichen Nebeneffekt, hätte der Bau dieses Radweges: bessere Auslastung und Umsatzsteigerung bei Gastronomie, Vermietung und gleichzeitig Aufträge für die regionale Wirtschaft und Firmen.

Im oberen Kreisgebiet ist nun mal Tourismus / Fremdenverkehr der bedeutendste Wirtschaftsfaktor.

Zur Finanzierung des Bauvorhabens Radweg nur soviel:

Die Bundesrepublik und auch Telekom sollten zukünftig keine zweistelligen Millionensummen von Euro in den Profiradsport pumpen, sondern vorrangig den Breiten-, Kinder- und Jugendsport finanziell und materiell unterstützen und z.B. das Radwegenetz wesentlich besser auszubauen. Die positiven Effekte wären auch in Klima und Umwelt zu verzeichnen.

K. - H. Mantau, Rechenberg - Bienenmühle 

 


Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 26.07.2007
Aktuell: 22.02.2018
Seitenaufrufe: 5609
Ähnliche Themen: Radweg Mantau Muldenradweg Muldentalradweg Radwandern Rad Fahrrad Radsport
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.