hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 20.09.2019
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
19.09.2019 | 08:00 Uhr

3.8°C

24-Stunden ⌀: 6.242 °C
30-Tage ⌀: 14.577 °C
Luftdruck rel: 1,020.6 hPa
Luftfeuchte rel: 95 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Panorama | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan

Nachlese: Ideenaustausch zur Planung der 475-Jahre-Holzhau-Feier am 11.10.2007

(Veröffentlicht am 12.10.2007 • Geschätzte Lesedauer: 2-5 Minuten)

Der Holzhauer Heimatverein hatte am Donnerstag, den 11.10.2007 um 19 Uhr in das Feuerwehr-Gerätehaus Holzhau eingeladen. Auf der Tagesordnung stand ein Ideenaustausch zur Planung der 475-Jahrfeier im Jahre 2009. Die beiden Versammlungsleiter Günter Claußnitzer und Thomas Glöckner brachten als erstes ihre Enttäuschung zum Ausdruck, weil nur ein reichliches Drittel der insgesamt 52 persönlich Eingeladenen zur Versammlung erschienen war. Es fand zwar zeitgleich eine Jagd-Versammlung in der Fischerbaude statt und einige Personen hatten sich schon vorab entschuldigt. Trotzdem war die Anwesenheitsliste sehr viel kürzer als erwartet.

Unter den insgesamt 18 Versammlungsteilnehmern waren auch 5 Mitglieder des Tourismusvereins Holzhau: Mirko Zimmermann, Alexander Richter, Holger Nahs, Ina Glöckner und Tino Bellmann.

Thomas Glöckner informierte über den aktuellen Stand der Finanzierung des Dorffestes. Günter Clausnitzer trug einen Grobentwurf des Programmes für das Wochenende im Festzelt vor.

                  

Danach folgte eine anfangs spärliche und stockende Diskussion, welche sich später etwas lockerte. Mirko Zimmermann vom "Naturhotel Lindenhof" berichtete über seine Erfahrungen bei der Finanzierung und Organisation des Bikertreffens Holzhau, weil der Aufwand (1000-Personen - Bierzelt mit Bewirtschaftung, mobile sanitäre Anlagen, Auflagen der Hygieneinspektion usw.) mit dem 475-Jahre-Holzhau-Wochenende vergleichbar sein wird. Er verwies insbesondere darauf, daß die stabile und qualitätsgerechte Bewirtschaftung eines Bierzeltes nur durch Beschäftigung von zusätzlichem Fachpersonal möglich ist. Während des Dorffestes im Jahre 2009 werden viele Arbeitskräfte gebraucht, damit auch die Einwohner die Möglichkeit haben, an den Veranstaltungen teilzunehmen.

Thomas Glöckner dankte Volker Richter, Mirko Zimmermann und Tino Bellmann für ihre Initiative, das erste Werbeschild in der Holzhauer Ortsmitte finanziert und bereits errichtet zu haben. Holger Nahs (Alte Mühle) erklärte zum Versammlungsende, daß er sich nachträglich noch an den Kosten des Schildes beteiligen will.

Tino Bellmann (holzhau.de) wies darauf hin, daß dem Organisationsaufwand (ca. 1,5 Jahre) sowie den entstehenden -bisher unbenannten- Kosten eine Großveranstaltung von lediglich 2,5 Tagen Dauer gegenübersteht. Das sei unwirtschaftlich, meinte er und schlug vor, entsprechende Möglichkeiten zu suchen, damit die Dauer der "Einnahmenerzielung" für das Fest selbst, aber auch für die Hotels und Vermieter um einige Tage verlängert werden kann.

Mirko Zimmermann erklärte, daß die Kosten für die Anmietung und Aufstellung eines Bierzeltes und der sanitären Anlagen relativ konstant wären. Wenn das Zelt 5 Tage aufgestellt würde, entstünden fast die gleichen Kosten wie bei der Aufstellung an zwei Wochenendtagen.

Alexander Richter (Sport Richter) schloß sich diesem Gedanken an und erklärte sich bereit, in seinem speziellen Marktsegment nach entsprechenden Möglichkeiten zu suchen, um das Dorffest um ein bis zwei Tage zu verlängern.

Thomas Glöckner und Dietmar Kaltofen schlugen vor, einen zusätzlichen Dia- oder Filmabend im Bierzelt zu veranstalten und brachten die ersten Ideen, wie man diesen Abend ausgestalten könnte.

Werbemaßnahmen (Aufkleber) für Briefpost und bestehende Prospekte wurden besprochen.

Ein weiterer Diskussionspunkt war der "Historische Wanderweg" und seine Fördermöglichkeiten. Die entsprechenden Fördermittel seien beantragt, sagte G. Clausnitzer. Die Förderung umfasse allerdings nur die Anfertigung der Tafeln, nicht die dafür nötige, sehr aufwendige Geschichtsforschung.

Gegen 21.30 Uhr endete die Versammlung.

Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 12.10.2007
Aktuell: 03.02.2009
Seitenaufrufe: 5222
Ähnliche Themen: 475 Jahre Holzhau Fest Festwoche Dorffest Festzelt Bierzelt Kapelle

Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.