hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 25.05.2020
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
24.05.2020 | 10:15 Uhr

11.3°C

24-Stunden ⌀: 9.791 °C
30-Tage ⌀: 9.475 °C
Luftdruck rel: 1,021.1 hPa
Luftfeuchte rel: 79 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan H-FG | FG-H

Kurzer Blick ins Geschichtsbuch: Am 4.8.1753 starb der Orgelbauer Gottfried Silbermann

(Veröffentlicht am 04.08.2008 • Geschätzte Lesedauer: 1-2 Minuten)

Vor 255 Jahren starb einer der berühmtesten Söhne unserer Region: Der Orgelbauer Gottfried Silbermann. Er wurde am 14.1.1683 in der Nachbargemeinde Kleinbobritzsch bei Frauenstein geboren. Im Alter von 19 Jahren zog er zu seinem Bruder Andreas Silbermann in das elsässische Straßburg.  Andreas Silbermann arbeitete dort bereits als Orgelbauer.

Als Meister des Orgelbauerhandwerkes kam Gottfried Silbermann im Jahre 1710 (27 Jahre alt) wieder nach Sachsen zurück. Hier schuf er etwa 50 Orgeln, von denen rund 30 bis heute in Sachsen erhalten und spielbar geblieben sind. So in den Kirchen zu Nassau,  Frauenstein, im Dom St. Marien zu Freiberg, in der Katholischen Hofkirche zu Dresden, Conradsdorf bei Freiberg, Forchheim, Großhartmannsdorf, Helbigsdorf, Niederschöna, Oberbobritzsch, Pfaffroda, Reinhardtsgrimma, Wegefarth und Zöblitz.

Seine Orgel in der Frauenkirche zu Dresden wurde beim Bombenangriff 1945 zerstört. Zudem gibt / gab es noch Silbermannorgeln in Zittau, Glauchau, Mylau, Greiz usw.

Bekannt wurde auch ein längerfristiger Streit zwischen Johann Sebastian Bach und Gottfied Silbermann, welcher sich um mehr Flexibilität bei der Stimmung einer Orgel gedreht haben soll. Bach forderte dies, was aber von Silbermann abgelehnt wurde.

Gottfried  Silbermann starb wohlhabend in Dresden. Interessenten sei ein Besuch des Silbermannmuseums im Nachbarort Frauenstein empfohlen. Es befindet sich direkt neben der Burgruine Frauenstein.  (Parken auf Marktplatz empfohlen)

Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 04.08.2008
Aktuell: 20.08.2008
Seitenaufrufe: 3263
Ähnliche Themen: Gottfried Silbermann Silbermannorgel Frauenstein Kleinbobritzsch Orgelbauer
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.