hotel online buchen
www.holzhau.de: Das Onlinemagazin für Einwohner und Touristen am 21.10.2019
Echt Erzgebirge

Aktuelle Wetterdaten
20.10.2019 | 11:00 Uhr

13.4°C

24-Stunden ⌀: 10.670 °C
30-Tage ⌀: 10.346 °C
Luftdruck rel: 1,008.1 hPa
Luftfeuchte rel: 85 %

Wetterstation Holzhau 615m üNN

Hotels | Pensionen | Ferienwohnungen | Ferienhäuser | Freizeitangebote | Unternehmen | Veranstaltungen | Angebote
WebCam Holzhau | WebCam Skilift | Panorama | Oberholzhau | Wettergrafik | Wetterdaten | Schneehöhen | Fahrplan

Skibedingungen trotz wenig Schnee und Plusgraden besser als erwartet (8.2.2009)

(Veröffentlicht am 08.02.2009 • Geschätzte Lesedauer: 2-4 Minuten)

Skibedingungen trotz wenig Schnee und Plusgraden besser als erwartet (8.2.2009) wetter schneehöhe ski skilanglauf ferien winterferien Der Bitterbach in Holzhau
Der Bitterbach in Holzhau

Nachdem die Bahndammloipe und das Skigebiet rund um die Fischerbaude mit der Spurmaschine nochmals neu präpariert und eingespurt wurden, sind die Skibedingungen wesentlich besser als man vielleicht vermuten würde. Trotz Plusgraden und der Tatsache, daß der Skilanglauf in diesem Winter nur auf 10-25 cm Schneehöhe stattfindet, macht das Skifahren in den Loipen Spaß.

Unter der Schneeschicht befindet sich eine ca. 5 cm starke, bei bis zu -20 Grad Celsius (Weihnachtszeit) durchgefrorene Eisplatte. Diese gibt das Gefühl, auf wesentlich mehr Schnee zu laufen, als tatsächlich vorhanden sind. Nach der Neupräparation sind die Loipen nicht mehr so sehr ausgetreten und der Ski hat wieder eine feste Führung.

Ansonsten gibt es über die Wetterverhältnisse sehr wenig zu berichten. Seit rund 11 Wochen liegt der Schnee nun durchgängig. Nennenswerte Schneefälle gab es nur, als MDR-Wettermoderatorin Susanne Langhans Mitte Dezember in Holzhau war, sowie kurz nach Neujahr. Die kurzen Tauwetterperioden wurden schnell wieder gestoppt.

In jedem Fall sind die Schneeverhältnisse in diesem Jahr stabiler als in den beiden letzten Jahren. Im Januar 2008 wurde es um den 20. Januar komplett schneefrei und die Erderwärmungspanikmacher verkündeten das Ende der Welt, als die ersten Frühblüher austrieben. Solche Wetterphänomene gab es in der Wettergeschichte des Erzgebirges schon oft - und damals gab es nichts, was man mit einer CO²-Steuer hätte bestrafen können...

Lediglich der geringe Niederschlag ist in diesem Winter erstaunlich - fällt der dann etwa im Sommer ?

Die durchgefrorene Unterschicht kühlt den darüberliegenden Schnee, auch wenn in den letzten Tagen bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel 7.2°C gemessen wurden. Die Eisplatte in der Natureisbahn (hinter dem Hotel Lindenhof ) ist seit Wochen benutzbar. Selbst das Eis auf den Steinen in der Freiberger Mulde liegt seit den Weihnachtstagen ohne abzutauen im Fluß.

Auch wenn der Wunsch nach Neuschnee nach wie vor besteht: Auf zum Skifahren nach Holzhau ! 

PS: Nachtrag von "Wetterguru" Jens aus Amtsberg: Auch im Januar 1996 fielen nur 2 mm Niederschlag und er war so kalt wie dieser Winter.

Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 08.02.2009
Aktuell: 16.02.2009
Seitenaufrufe: 5096
Ähnliche Themen: Wetter Schneehöhe Ski Skilanglauf Ferien Winterferien
Leserbriefe, Kommentare und Meinungen zu diesem Artikel


Wir verwenden einen so genannten Cookie, um unsere Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen an unsere Werbepartner weiter. Unsere Partner führen die Informationen möglicherweise mit anderen Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Ihre Einwilligung zu unserem Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.