18.12.2009: Skilift Holzhau geht bei Tagestemperaturen um minus 12°C in Betrieb | Druckversion

HOLZHAU

Der Holzhauer Skilift hat am heutigen 18.12.2009 - nach fast einer Woche durchgängiger künstlicher Beschneiung und zusätzlich knapp 10 cm Naturschnee - seinen Betrieb aufgenommen. Die natürlichen Schneehoehen sind in der letzten Nacht um etwa 5-8 cm gestiegen, denn es hat die ganze Nacht leicht, aber gleichmäßig geschneit.

Am 7.12.2009 beinhaltete die langfristige Wetterprognose für die Zeit vor Weihnachten Temperaturen um -15 °C. Diese Temperaturen sind nun bei uns angekommen. Am heutigen Freitag stieg das Thermometer selbst in den Mittagsstunden nicht über -10°C. Gegen 16 Uhr zeigte das Thermometer an der Wetterstation Holzhau (Tannenweg) schon wieder -15.5 °C an.

Der einwöchige Dauerfrost ermöglichte den permanenten Einsatz der Beschneiungslanzen und einer zusätzlichen mobilen Schneekanone in den letzten Tagen und Nächten am Skilift Holzhau. Mit steigender Schneehöhe sank die gefühlte Lärmbelästigung für die Einwohner etwas. In den ersten Nächten hatte man den Eindruck, unser Tal werde permanent von einem Verkehrsflugzeug umkreist.

Bei den Skilangläufern reicht die natürliche Schneehöhe momentan nur für Enthusiasten, und selbst da nur in den obersten Bereichen unseres Ortes. Es bedarf noch einiger Scheefälle, bevor es auch für die Freunde des nordischen Skisports "Ski heil" heißt.   

Das Team des "Hotels Lindenhof" arbeitet seit Tagen an der Eisfläche der Natureisbahn hinter dem Hotel. Nach mehreren Stunden Arbeit am Feuerwehrschlauch sind die Mitarbeiter durchgefroren und ihre Kleidung steht vor Eis. Am Sonntag will die örtliche Feuerwehr eine größere Menge Wasser in das Areal einbringen.

 

Das ist die Druckversion des Artikels 18.12.2009: Skilift Holzhau geht bei Tagestemperaturen um minus 12°C in Betrieb | Druckversion von https://www.holzhau.de Die nichtkommerzielle Nutzung für den Eigengebrauch ist gestattet. Alle weiteren Nutzungsarten unterliegen dem Urheberrecht.