Bergbau- und Stadtmuseum Freiberg: "Davon geht die Welt nicht unter" | Druckversion

HOLZHAU

Am Mittwoch, dem 9. Juni 2010, beginnt um 19 Uhr im Stadt- und Bergbaumuseum Freiberg  ein Diavortrag mit Hans-Werner Thümmrich aus Freiberg. Unter der Überschrift  "Davon geht die Welt nicht unter" beleuchtet er auf unterhaltsame Art und Weise die deutsche Spielfilmproduktion vor und nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Das Vortragsmotto stammt vom gleichnamigen Schlager aus dem Film "Die große Liebe" (1942). Das Lied gehörte zu den erfolgreichsten Schlagern in der Zeit des Nationalsozialismus und wurde in den letzten Kriegsjahren vor allem im Rahmen der Durchhaltepropaganda eingesetzt.

Der Vortrag findet im Rahmen der Sonderausstellung "Die Kriegskinder-Generation in Freiberg" statt, die noch bis 24. Oktober im Museum zu sehen ist. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, die Ausstellung zu besichtigen.

Der Eintritt beträgt 2,- Euro, ermäßigt 1,- Euro.

Das Museum hat von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Einlass bis 16.30 Uhr.

(Nach einer Information von Ilka Nestler)

Das ist die Druckversion des Artikels Bergbau- und Stadtmuseum Freiberg: "Davon geht die Welt nicht unter" | Druckversion von https://www.holzhau.de Die nichtkommerzielle Nutzung für den Eigengebrauch ist gestattet. Alle weiteren Nutzungsarten unterliegen dem Urheberrecht.