Tschechien will Bahnstrecke Most - Moldava schließen | Druckversion

HOLZHAU

In der Vergangenheit kursierten immer wieder Gerüchte um den weiteren Ausbau der Bahnstrecke Freiberg - Holzhau - Moldava - Most. Nun will die tschechische Bahn die Strecke von Moldava nach Most komplett stilllegen, berichtet die "Sächsische Zeitung" am 8.8.2011. Besonders bei tschechischen Wintersportfreunden sei die Strecke sehr beliebt, heißt es weiter. 

Nun ist nachvollziehbar, dass man mit dem Betrieb einer Bahnstrecke -nur in der kalten Jahreszeit-  keine Kostendeckung erreichen kann. Ganz im Gegenteil: Durch die Schneeberäumung ist der Bahnbetrieb im Winter wesentlich teurer.

Die im Artikel genannten Aktionen von deutschen Bahnliebhabern oder gar Politikern dürften ungehört verpuffen. Wer kann es unseren tschechischen Nachbarn verdenken ? Deutschland hat schließlich selbst genug Probleme mit unwirtschaftlichen Bahn- und Buslinien.

In den letzten 12 Monaten wurden Buslinien von Holzhau nach Altenberg und Neuhausen ersatzlos gestrichen. Die Freiberger Eisenbahn verkehrt seit Dezember 2010 ebenfalls - den wirtschaftlichen Erfordernissen folgend - in einem anderen Zeittakt.

Wer sich allerdings noch einmal das Vergnügen gönnen möchte, mit dieser Bahn zu fahren (solange es noch geht), sollte sich sputen. Die beeindruckende Fahrt führt in Schleifen den südlichen Steilhang des Erzgebirges hinab und geht über Brücken und durch Tunnel. Für Bahnfans ein unvergleichliches Erlebnis !


Das ist die Druckversion des Artikels Tschechien will Bahnstrecke Most - Moldava schließen | Druckversion von https://www.holzhau.de Die nichtkommerzielle Nutzung für den Eigengebrauch ist gestattet. Alle weiteren Nutzungsarten unterliegen dem Urheberrecht.