Tourismusverband "Silbernes Erzgebirge" zieht Resümee zum "Ski-und Wanderbus" | Druckversion

HOLZHAU

Holzhau.de hat den Tourismusverband "Silbernes Erzgebirge" Anfang März zum Thema "Ski- und Wanderbus" befragt. Ist das Interesse bei den Wintersportlern in der Skisaison 2011/2012 gestiegen? Wieviele Fahrgäste sind mitgefahren?

Karsten Gräning vom Tourismusverband "Silbernes Erzgebirge" berichtete, dass es bereits erstes Zahlenmaterial gibt. Die Berechnung der Wirtschaftlichkeit steht jedoch noch aus.

Der Regionalverkehr Dresden und  die Freiberger Verkehrsbetriebe seien zufrieden und hätten eine höhere Fahrgastzahl als 2010/2011 erreicht. An 41 Tagen mit jeweils 4 Buspaaren sind durchschnittlich 16 Personen mitgefahren.

"Wir haben nahezu 30 Rückmeldungen von Kommunen, Freizeiteinrichtungen und Hotels, die an der Weiterführung und Erweiterung der Strecke bis Olbernhau Interesse haben und mitwirken wollen. "

Der Tourismusverband läßt derzeit eine Diplomarbeit zum Thema "Ski- und Wanderbus" schreiben, welche auf der Basis zahlreicher Befragungen neue Erkenntnisse bringen wird.

Hintergrund: Der Ski- und Wanderbus verbindet in der Winter- und Sommersaison sowie zu ausgewählten Feiertagen die Regionen Rechenberg-Bienenmühle, Holzhau, Hermsdorf, Rehefeld, Altenberg und Zinnwald miteinander. Neben einfachen Busfahrkarten gibt es auch Sondertarife, welche freien bzw. ermäßigten Eintritt in ausgewählte Museen u.a. Sehenswürdigkeiten beinhalten.


Das ist die Druckversion des Artikels Tourismusverband "Silbernes Erzgebirge" zieht Resümee zum "Ski-und Wanderbus" | Druckversion von https://www.holzhau.de Die nichtkommerzielle Nutzung für den Eigengebrauch ist gestattet. Alle weiteren Nutzungsarten unterliegen dem Urheberrecht.