Seiffener Spielzeugmuseum - Eröffnung einer Sonderausstellung zu Spielzeug in der DDR | Druckversion

HOLZHAU

Seit Jahrzehnten werden in Sonderausstellungen im Seiffener Spielzeugmuseum spezielle Themen der Spielzeughistorie und des erzgebirgischen Kunsthandwerks vorgestellt. Das Jahr 2015 steht ganz im Zeichen der Spielzeuge aus der DDR-Zeit.

Holz, Kunststoff, Pappe, Blech oder Textilien waren die Materialien, aus denen in doch großer Vielfalt in verschiedenen Regionen der ehemaligen DDR zum Teil Kostbarkeiten für das spielende Kind gefertigt wurden. Zeittypisches wie auch sehr Universelles wird ab 29. März 2015 in einer großen Jahresschau sehen sein.

Neben den Klassikern aus dem Erzgebirge sollen überwiegend Objekte aus Kunststoff und Metall einen faszinierenden Blick in den Spielalltag jener Jahrzehnte erlauben.

Erinnert wird an die "Dieselameise" ebenso wie an den "Berliner Roller", an "Lunachod" oder an die Straßenbahn "Trambino". 

Auch "Unsere Taktstrasse" für die Kinder entführt in die Zeitrealität, wie auch der PKW Wartburg 353 "Polizei" mit Fernlenkbedienung.

Ein Kurzfilm zeigt Funktion, Klang und Bewegung einiger dieser Spieldinge.

Zu sehen sind die all diese "Sammlerstücke" der 1950er bis 1980er noch bis zum 30. Oktober 2015.
 
 
Mit freundlichen Grüßen aus dem Spielzeugdorf
Dr. Konrad Auerbach


Erzgebirgisches Spielzeugmuseum Seiffen
Hauptstraße 73 - 09548 Seiffen - Telefon 037362-8239

 


Das ist die Druckversion des Artikels Seiffener Spielzeugmuseum - Eröffnung einer Sonderausstellung zu Spielzeug in der DDR | Druckversion von https://www.holzhau.de Die nichtkommerzielle Nutzung für den Eigengebrauch ist gestattet. Alle weiteren Nutzungsarten unterliegen dem Urheberrecht.