Achtung! Vorab-Unwetterwarnung des DWD für das Erzgebirge - Starker Schneefall bis 70 cm und Wetterwarnung wegen Sturmböen | Druckversion

HOLZHAU

Der Deutsche Wetterdienst DWD hat heute eine "Vorabinformation Unwetter Stufe 3" herausgegeben. Zusätzlich gibt es eine "Amtliche Warnung vor Sturmböen". Große Teile des Erzgebirges wurden auf Warnstufe 2 (Warnung vor markantem Wetter) hochgestuft, die Unwetterwarnstufe 3 ist zusätzlich schraffiert eingezeichnet. Die Wetterwarnstufe 2 umfasst das Erzgebirge einschließlich der Sächsischen Schweiz. Die Unwetterwarnstufe 3 betrifft das Erzgebirge / Osterzgebirge bis Dippoldiswalde / Altenberg. Die Warnungen gelten von Dienstag 12 Uhr bis Donnerstag 12 Uhr!

Das aktuelle Sturmtief heißt übrigens "Benjamin". Denken Sie bitte daran, dass sich angekündigte Unwetter bei bestimmten Windrichtungen in Holzhau um bis zu 24 Stunden "verspäten" können.

Nach einem längerfristigen Wintereinbruch sieht es trotzdem nicht aus, denn schon in der Nacht zum Freitag wird der Luftdruck wieder nach oben schnellen. Am Freitag Nachmittag steigen die Temperaturen innerhalb weniger Stunden von etwa -7 °C auf etwa 0 °C. Die Wettersituation bleibt trüb, bis zum kommenden Wochenende gibt es keine einzige Sonnenstunde. Es bleibt sehr windig, die Niederschläge lassen schon am Mittwoch nach. In der kommenden Woche pendeln die Temperaturen wieder um den Gefrierpunkt. Es besteht daher die Möglichkeit, dass der Schnee bei moderat winterlichen Temperaturen liegen bleibt. Sollte es so kommen, kann man auf einer stabilen Schneeschicht Ski laufen, ohne sich gegen starken Frost schützen zu müssen. Eine wunderschöne Vorstellung!

Hier die Wetterwarnungen des DWD im Zitat: 

VORABINFORMATION UNWETTER vor STARKEM SCHNEEFALL / SCHNEEVERWEHUNGEN, Dienstag, 8. Januar 2019, 12:00 bis  Donnerstag, 10. Januar 2019 12:00 Uhr

Ab Dienstagmittag deutlich absinkende Schneefallgrenze bis in tiefe Lagen und aufkommende, andauernde Schneefälle, die bis voraussichtlich Donnerstagmittag anhalten. Dabei werden innerhalb von 48 Stunden Neuschneemengen von 40 bis 60 cm, in Staulagen teils um 70 cm erwartet. Außerdem besteht zeitweise die Gefahr von Schneeverwehungen und Schneebruch.

Dies ist ein Hinweis auf eine Wetterlage mit hohem Unwetterpotential / ein zu erwartendes Unwetter-Ereignis. Das Unwetter-Ereignis wird verbreitet / vielerorts erwartet, insbesondere in höheren Lagen und in Staulagen. Genauere Angaben zu Ort, Gebiet und Zeitpunkt des Ereignisses können erst mit der Ausgabe der amtlichen Unwetterwarnungen erfolgen. Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit.

Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN, Dienstag, 8. Januar, 10:00 bis Mittwoch, 9. Januar 2019 03:00 Uhr

Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 km/h (18m/s, 35kn, Bft 8) und 80 km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) anfangs aus westlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf. In Schauernähe muss mit Sturmböen um 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) gerechnet werden.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände.

Nach einem


 


Das ist die Druckversion des Artikels Achtung! Vorab-Unwetterwarnung des DWD für das Erzgebirge - Starker Schneefall bis 70 cm und Wetterwarnung wegen Sturmböen | Druckversion von https://www.holzhau.de Die nichtkommerzielle Nutzung für den Eigengebrauch ist gestattet. Alle weiteren Nutzungsarten unterliegen dem Urheberrecht.