Der Angriff kam nachts! Wolfsrudel reißt Schafherde im Osterzgebirge. 40 Schafe betroffen. | Druckversion

HOLZHAU

Ein Wolfsrudel hat im Osterzgebirge 40 Schafe gebissen, getötet und verschreckt. Der Schäfer von Frauenstein hütete auf der Ammelsdorfer Flur eine Schafherde mit 700 Tieren.

Nachts wurden die Schafe von einem Rudel Wölfe angegriffen.

Sie bissen und trieben die Herde auseinander.

Schlussendlich fehlten dem Frauensteiner Schäfer insgesamt 40 Tiere.

 

 

...und für die sorgfältigen Leser, die nicht nur die Schlagzeilen überfliegen, sondern unsere Artikel bis zu Ende lesen, noch drei eher unwesentliche Hinweise: Es handelt sich um einen Eintrag in der Holzhauer Ortschronik, welcher auf den 16. September 1681 datiert ist. (Aufgeschrieben von Kantor Naumann). Der Wolf auf dem Foto wurde von Tino Bellmann im Tierpark Worms abgelichtet. Zum Schluss noch die aktuelle Schneehöhe aus Holzhau: Etwa schafsrückenhoch...

Wir wünschen unseren Lesern ein angenehmes Wochenende im Schnee :-)

 


Das ist die Druckversion des Artikels Der Angriff kam nachts! Wolfsrudel reißt Schafherde im Osterzgebirge. 40 Schafe betroffen. | Druckversion von https://www.holzhau.de Die nichtkommerzielle Nutzung für den Eigengebrauch ist gestattet. Alle weiteren Nutzungsarten unterliegen dem Urheberrecht.