Hochsommer 2020 in Holzhau - Bei Nachttemperaturen um 2.5 °C | Druckversion

HOLZHAU

Von den letzten 2 Jahren ist den Menschen vor allem im Gedächtnis geblieben, dass es unsäglich heiß und trocken war. Die ebenfalls sehr warmen Sommer 2013 und 2015 hat man schon fast wieder vergessen. Man hat auch verdrängt, dass es in den vergangenen Jahren -trotz Hitze- rekordverdächtig kalte Nächte gab.

Am 2. Juli 2018 berichtete Holzhau.de von Raureif und Frost am 1. und 2. Juli (Unten verlinkt). Damals wurden 1.8 °C und 1.9 °C in 2 Meter Messhöhe notiert. Die Werte führen bis heute die Liste der kältesten Julinächte seit 2007 an.

Ähnlich kalte Julinächte gab es 2007, 2011, 2015, 2016 und 2019 - allesamt mit Tiefsttemperaturen unter 3 °C.

Die zweite Julidekade brachte auch 2020 einstellige Nachttemperaturen. Am Sonntagmorgen, den 12.7.2020 / 5 Uhr, wurden 2.5 °C gemessen. Dieser Wert reicht für einen dritten Platz in der Liste der Extremtemperaturen im Juli.

Am Montag, den 13.7.2020 gab es gegen 5:30 Uhr noch einmal 3.3 °C. Für Platz 10 in der Extremtemperaturenliste reichte es gerade noch, wobei sich die Platzierung mit dem 11.7.2015 geteilt werden muss.

Wir messen in der Ortsmitte, genormte Messhöhe 2 Meter. In tiefer gelegenen Ortsteilen, außerorts im Bereich um das "Teichhaus" und nahe der Freiberger Mulde sind erfahrungsgemäß Temperaturabweichungen um 2 Grad nach unten möglich.


Das ist die Druckversion des Artikels Hochsommer 2020 in Holzhau - Bei Nachttemperaturen um 2.5 °C | Druckversion von https://www.holzhau.de Die nichtkommerzielle Nutzung für den Eigengebrauch ist gestattet. Alle weiteren Nutzungsarten unterliegen dem Urheberrecht.