Wir waren mit den Skiern unterwegs, aber nicht überall waren die Loipen frisch gespurt ! | Druckversion

HOLZHAU

Bei bestimmten Wettersituationen macht es keinen Sinn, ständig die Loipen zu bearbeiten. Der zuständige Mitarbeiter wird immer erst das Ende eines stärkeren Schneefalls bzw. Schneesturmes abwarten, bevor er erneut die Loipe präpariert.

Es wird angestrebt, die Loipen regelmäßig (meist täglich) zu kontrollieren und zu bearbeiten. Bei einem Loipennetz von ca. 80 km Gesamtstrecke können Sie sich vielleicht ausrechnen, wie lange der Fahrer bei angemessener(!!!) Geschwindigkeit durch den Wald benötigt.

Hinzu kommen wirtschaftliche Aspekte, wie Lohn- / Technikkosten und vor allem die extrem gestiegenen Benzin- und Dieselpreise.

Aktualisierung vom Januar 2014: Aufgrund geänderter Naturschutzbestimmungen darf die Loipe nicht mehr maschinell präpariert werden, wenn die Schneehöhe unter 30 Zentimeter beträgt.

 

 

Das ist die Druckversion des Artikels Wir waren mit den Skiern unterwegs, aber nicht überall waren die Loipen frisch gespurt ! | Druckversion von https://www.holzhau.de Die nichtkommerzielle Nutzung für den Eigengebrauch ist gestattet. Alle weiteren Nutzungsarten unterliegen dem Urheberrecht.