Gibt es im Erzgebirge noch Verkehrseinschränkungen durch Hochwasserschadensbeseitigung von 2002? | Druckversion

HOLZHAU

Aktualisierung: Es gibt keine nennenswerten Einschränkungen durch Hochwasserschadensbeseitigung mehr. Die Brücke über die Talsperre Rauschenbach und die Verbindungsstraße zwischen Bienenmühle und Cämmerswalde sind seit Herbst 2004 wieder für den Verkehr geöffnet.

Die Straße über den Klötzerberg nach Cämmerswalde / Neuhausen / Seiffen ist wieder geöffnet.

Die Muldentalstraße in Holzhau ist seit Spätsommer 2004 durchweg befahrbar, mehrere Brücken zur Alten Straße wurden erneuert.

Die Baumaßnahme auf der Muldentalstraße / Rechenberg ist seit Frühjahr 2006 beendet.

Das ist die Druckversion des Artikels Gibt es im Erzgebirge noch Verkehrseinschränkungen durch Hochwasserschadensbeseitigung von 2002? | Druckversion von https://www.holzhau.de Die nichtkommerzielle Nutzung für den Eigengebrauch ist gestattet. Alle weiteren Nutzungsarten unterliegen dem Urheberrecht.