Neues Angebot für Dampflok-Liebhaber: Die Weißeritztalbahn | Druckversion

HOLZHAU

Die Weißeritztalbahn, eine beim Hochwasser 2002 schwer beschädigte Schmalspurbahn, fährt seit dem 13.12.2008 wieder zwischen Freital-Hainsberg und Dippoldiswalde. Täglich wird mit der Dampflok auf dem bereits fertiggestellten Teilstück von 15 Kilometer Länge mit mehren Zügen ein fahrplanmäßiger Linienverkehr durchgeführt.

Die Weißeritztalbahn ist nach eigenen Angaben "Deutschlands älteste öffentliche in planmäßigem Betrieb befindliche Schmalspurbahn". Sie wurde am 3.3.1883 fertiggestellt. Die Bahnstrecke führt über 34 Brücken.

Der Bahnhof Dippoldiswalde ist von Holzhau aus in etwa 30-40 Minuten zu erreichen.

Hinweis auf Sonderveranstaltungen: Am Ostermontag, 13.4.2009, werden zwei Sonderzüge von Freital-Hainsberg und zwei Planzüge nach Dippoldiswalde fahren. Die Gäste werden zur Ostereiersuche eingeladen und besuchen den Mühlenhof in Seifersdorf. Die Fahrt zu Maxi Möhre´s "Osterwerkstatt mit Bastelei für Kinder" kostet für Erwachsene 14 Euro, für Kinder 6 Euro (Hin- und Rückfahrt)

Infos und Fahrplan findet der dampflokbegeisterte Tourist unter weisseritztalbahn.com. Videos von der Weisseritztalbahn können Sie auf unserer Partner-Webseite paranomia.de (Siehe Link unten) anschauen.

Das ist die Druckversion des Artikels Neues Angebot für Dampflok-Liebhaber: Die Weißeritztalbahn | Druckversion von https://www.holzhau.de Die nichtkommerzielle Nutzung für den Eigengebrauch ist gestattet. Alle weiteren Nutzungsarten unterliegen dem Urheberrecht.